11.02.2022
ZAHLEN UND STATISTIKEN ZUM MATCH GEGEN Pro Vercelli
Der FC Südtirol präsentiert interessante Statistiken und kuriose Anekdoten zum 26. Spieltag.

IMMER WIEDER
FC Südtirol gegen Pro Vercelli zählt zu den großen Klassikern der Lega Pro. Seit dem Jahr 2000, als die Südtiroler erstmals an der Serie C2 teilnahmen, standen sich die beiden Teams 25 Mal gegenüber: 12 Siege für den FCS, sieben Unentschieden und sechs Vercelli-Erfolge, so die aktuelle Bilanz.

AUFWÄRTSTREND
Pro Vercelli beendete die Hinrunde auf dem 10. Tabellenplatz, konnte sich in der zweiten Saisonhälfte aber beachtlich steigern. Mit neun Punkten aus fünf Spielen liegt Team aus dem Piemont an sechster Stelle der Rückrundentabelle.

SENSATION IM SERIE A-DEBÜT

Pro Vercelli ist einer von zwei Clubs, welchem es gelang, als Aufsteiger Italienmeister zu werden. Im Jahr 1908 bezwangen die „Bianche Casacche“ in der regionalen Vorausscheidung Juventus und setzten sich in der anschließenden Endphase gegen US Milanese und Andrea Doria durch. Das zweite Team, welches im ersten Anlauf den „Scudetto“ holte, ist Novese.

EINZIGARTIG
Vercelli ist die einzige Stadt, welche nicht als Hauptstadt der eigenen Region fungiert, die mehr als einen Italienmeistertitel vorweisen kann.

DURCHHALTEVERMÖGEN
Der FC Südtirol und Pro Vercelli sind zwei der fünf Teams (Gruppe A), die nach einer zwischenzeitlichen Führung kein Match verloren haben. 18 Siege und zwei Unentschieden für den FCS, acht Siege und ebenfalls drei Unentschieden für Pro Vercelli.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden