19.11.2021
Zahlen und Infos zum 15. Spieltag
WIEDERSEHEN
Feralpisalò-Coach Stefano Vecchi trifft am Sonntag auf seinen letzten Arbeitsgeber, den FC Südtirol. Für den 50-Jährigen aus Bergamo handelt es sich um das erste Duell mit den Weißroten im Bozner Drusus-Stadion. Seine bisher einzige Begegnung mit dem FC Südtirol geht auf die Saison 2018/19 zurück. In der 2. Runde des Italienpokals besiegten die Südtiroler Stefano Vecchis Venezia mit 1 zu 0. Den Siegtreffer erzielte Alessandro Fabbri in der 89. Spielminute.

LANGE HER…
Am Sonntag kommt es zum ersten Duell im Profifußball zwischen Ivan Javorcic und Stefano Vecchi. Im November 2014 fand das bisher einzige Aufeinandertreffen zwischen den beiden Coaches statt, als sie bei den Junioren von Brescia und Inter als Trainer aktiv waren: 2 zu 2 das Endergebnis.

ZU NULL
FCS-Goalie Giacomo Poluzzi musste vor heimischer Kulisse noch keinen einzigen Gegentreffer hinnehmen. Lediglich im Serie C-Pokal – gegen Giana Erminio und Juventus U23 – konnte der FC Südtirol im Drusus-Stadion nicht die Null halten.

TRENDWENDE

Seit dem 1 zu 0 in Lecco am 4. Spieltag musste Feralpisalò keine einzige Niederlage mehr hinnehmen. Das Team von Coach Vecchi ist seit 10 Spielen ungeschlagen (7 Siege und 3 Unentschieden) und konnte dabei 24 Zähler einfahren. Der FC Südtirol konnte im selben Zeitraum 26 Punkte (8 Siege und zwei Unentschieden) holen.

MATCH-WINNER
Daniele Casiraghi (FCS) und Davide Luppi (Feralpisalò) zählen mit Francesco Galuppini (Renate) zu den entscheidendsten Spielern der Gruppe A. Die drei Offensivspieler erzielten jeweils vier Mal den Siegtreffer für ihr Team. Beim FCS erwies sich Casiraghi gegen Virtus Verona, Trient, Juventus U23 und Pro Sesto als Match-Winner.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Matteo Marcenaro leitet das Heimspiel gegen Ternana
Matteo Marcenaro leitet das Heimspiel gegen Ternana
Der Referee aus der Sektion Genua kam in dieser Saison bereits bei vier Serie A- und drei Serie B-Matches zum Einsatz
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden