13.06.2022
Was man über den neuen Trainer der Weißroten wissen muss
QUALITÄT AUF DER 10
Zu Fußallerzeiten war Lamberto Zauli ein technisch feiner „10“er mit gutem Torriecher. Seinen prominentesten Treffer erzielte er im Halbfinal-Hinspiel des Europapokals der Pokalsieger zwischen Vicenza und Chelsea. Dank Zaulis Treffer gewannen die „Lane“ das Heimspiel gegen Vialli, Zola, Di Matteo & Co mit 1 zu 0.

ERFOLGE
Als Fußballer gewann Zauli insgesamt fünf Meisterschaften: Die Serie C2 mit Crevalcore, zwei Mal die Serie C1 mit Ravenna und zwei Mal die Serie B, im Dress von Vicenza und Palermo.

DEBÜTS
Der „Zidane der Serie B“, so wurde er einst vom ehemaligen Palermo-Präsidenten Maurizio Zamparini genannt, feierte sein Serie A-Debüt, im Dress von Vicenza, im Alter von 26 Jahren. Seine erste Trainerstation war hingegen Bellaria Igea Marina, wo ehemals auch die italienische Trainerlegende Arrigo Sacchi tätig war.

ALTE BEKANNTSCHAFTEN
Lamberto Zauli arbeitete bereits in der Saison 2015/16, als er bei Santarcangelo in der Serie C tätig war, mit FCS-Sportdirektor Paolo Bravo zusammen. Während seiner Zeit bei Reggiana coachte er hingegen den ehemaligen FCS-Trainer Paolo Zanetti, welcher nun die Geschicke Empolis in der Serie A leitet. Von letzterem Club trainierte Zauli zwischen 2017 und 2019 die „Primavera“, welcher in jenen Jahren auch Marco Curto angehörte. Der 23jährige Innenverteidiger bestritt unter Lamberto Zauli insgesamt 46 Pflichtspiele (2 Treffer).

DAS JUNGE EUROPA
Mit den Junioren von Juventus beendete Zauli die Gruppenphase der Uefa Youth League 2019/20 auf Platz 1. Im Achtelfinale musste sich die Alte Dame dem späteren Champion Real Madrid, gecoacht von der Blancos-Legende Raúl, geschlagen geben.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Der 22jährige Leiferer, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, hat ein neues Arbeitspapier mit dem FC Südtirol unterzeichnet
Simone Davi verlängert bis 2025
Simone Davi verlängert bis 2025
Der 22jährige Linksverteidiger, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, unterzeichnet eine dreijährige Vertragsverlängerung mit dem weißroten Club
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Der in Pescara geborene Torhüter kehrt nach einem Jahrzehnt nach Südtirol zurück. In der Zwischenzeit bestritt Iacobucci sieben Serie A- und knapp 200 Serie B-Matches
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
D’Orazio: „Ich bin überglücklich, aber auch dankbar hier zu sein“
Der 32jährige Linksverteidiger unterzeichnete am heutigen Dienstag einen Zweijahresvertrag mit dem FC Südtirol
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.