21.05.2021
Wissenswertes zu den bevorstehenden Aufstiegsspielen
Der FC Südtirol präsentiert die interessantesten Zahlen und Statistiken zur 1. Runde der nationalen Playoffs.

SERIE A-ERFAHRUNG
Mit Francesco Modesto hat Pro Vercelli einen ehemaligen Profi mit reichlich Serie A-Erfahrung auf der Trainerbank. Der einstige Außenverteidiger bestritt mit Reggina, Genoa, Bologna, Parma und Pescara insgesamt 201 Pflichtspiele im italienischen Fußballoberhaus. In der letztjährigen Saison, als Modesto die Geschicke von Cesena leitete, kam es zu seinem einzigen Aufeinandertreffen mit dem FCS: Dank eines Traumtores von Petrella gewannen die Weißroten im Stadio „Dino Manuzzi“ mit 1 zu 0 (23.10.2019).

EINZELGÄNGER
Der einzige „Ex“ der Begegnung ist Pro Vercelli-Stürmer Rocco Costantino. Der 31-Jährige spielte von Juli 2017 bis Jänner 2019 im Dress des FC Südtirol und brachte es dabei auf 63 Einsätze, 24 Treffer und drei Torvorlagen.

PODIUM KNAPPT VERPASST
Mit 61 Punkten beendete Pro Vercelli die diesjährige Meisterschaft auf dem 4. Tabellenplatz. Das Team von Coach Modesto stellte dabei die drittsicherste Abwehr und den vierstärksten Angriff der Gruppe A.

GLORREICHE VERGANGENHEIT
Mit insgesamt sieben „Scudetti“ ist Pro Vercelli der fünfterfolgreichste Club der italienischen Fußballgeschichte. Der erste Meistertitel kam in der Saison 1907/1908, der letzte im Jahr 1922. Zur damaligen Zeit gab es jedoch noch nicht die Serie A mit einem einzigen Kreis, so wie wir sie heute kennen. Die letzte Teilnahme am Fußballoberhaus geht auf die Saison 1935/36 zurück.

ERFOLGSSERIE
Mit 15 Meisterschaftsspielen ohne Niederlage legte Pro Vercelli in der Gruppe A die längste Erfolgsserie dieser Saison hin.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden