28.06.2022
Der 31jährige Torhüter war bereits in der Saison 2011/12 für die Weißroten im Einsatz
Der FC Südtirol vermeldet die Verpflichtung von Alessandro Iacobucci. Für den 31jährigen Torhüter handelt es sich um eine Rückkehr ins Drusus-Stadion, zwischen dessen Pfosten er bereits in der Saison 2011/12 stand. Iacobucci einigte sich mit dem FC Südtirol auf einen Einjahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2023. 

Im November des letzten Jahres unterzeichnete Iacobucci ein Abkommen mit dem Club seiner Heimatstadt Pescara. Der erfahrene Schlussmann bestritt in der gerade abgelaufenen Saison zwei Meisterschaftsspiele und ein Playoff-Match in der Serie C.

Alessandro Iacobucci wurde am 3. Juni 1991 in Pescara geboren. Im Laufe seiner erfolgreichen Karriere bestritt der erfahrene Schlussmann u.a. sieben Serie A-Matches mit Parma (2014/15). Mit Frosinone (2019-2021), Virtus Entella (2015-2018), Latina (2013/14) Spezia (2012/13) und Siena (2010/11) kam er hingegen in 198 Serie B-Matches zum Einsatz.
Alessandro Iacobucci kehrt zum FC Südtirol zurück
Sein Wechsel zu Spezia in die Serie B kam im Anschluss an die äußerst starke Spielzeit mit dem FC Südtirol (2011/12) zustande. Unter der Leitung von Coach Giovanni Stroppa bestritt er für die Weißroten 33 Meisterschaftsspiele und leistete dabei einen bedeutenden Beitrag zur starken 7. Endplatzierung. Trotz geringer Profierfahrung – er war zuvor bei Mantua und Siena als Ersatzgoalie im Kader – war er für das junge FCS-Team ein äußerst sicherer und zuverlässiger Rückhalt. Während seiner Zeit in Bozen wurde Iacobucci regelmäßig in die U20-Nationalmannschaft einberufen, für welche er insgesamt acht Mal zum Einsatz kam.

Der FC Südtirol freut sich, wieder auf die Dienste von Alessandro Iacobucci zählen zu können und wünscht ihm ein erfolgreiches Abenteuer in Bozen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Fabian Tait: "Große Persönlichkeit gezeigt"
Die Worte des Kapitäns in der Pressekonferenz
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Coach Greco: „Positive Antworten erhalten“
Der Kommentar des FCS-Trainers in der Pressekonferenz
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
FCS unterliegt Brescia zum Auftakt mit 0:2
Im Rahmen des historischen Debüts der Weißroten in der zweithöchsten italienischen Spielklasse unterliegen die Mannen von Leandro Greco im Stadio „Mario Rigamonti“ den Rondinelle von Pep Clotet – Ndoj mit der Führung (37.), Mazzocchi vergibt nach Wiederanpfiff einen Elfmeter (61.), ehe Bianchi wenig später auf 2:0 stellt (65.) – spätes Tait-Tor aberkannt
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Brescia - FC Südtirol: Das Aufgebot
Leandro Greco hat für den 1. Spieltag der Serie B-Meisterschaft 24 Spieler einberufen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.