13.07.2021
Das Programm der ersten Wochen
Am Donnerstag, 15. Juli fällt für den FC Südtirol der Startschuss zur Saison 2021/22. Am selben Tag unterziehen sich Kapitän Hannes Fink & Co. den sportärztlichen Untersuchungen in der renommierten Bozner Marienklink, mit welcher Südtiroler Proficlub seit mehreren Jahren eng zusammenarbeitet. In den darauffolgenden Tagen stehen für die Weißroten weitere instrumentelle Untersuchungen sowie eine Reihe von physischen bzw. athletischen Tests auf dem Programm.

Am Sonntag, 18. Juli brechen die Weißroten ins Ridnauntal auf, wo sie in den darauffolgenden zwei Wochen ihr Trainingslager absolvieren werden. Hauptquartier des FC Südtirol ist das Hotel Schneeberg Family Resort & Spa in Maiern, in welchem die Familie Kruselburger die FCS-Profis einmal mehr willkommen heißt. Die Trainingseinheiten werden Coach Javorcic und sein Team im Sportzentrum von Stange bei Ratschings absolvieren.

Im ersten Testspiel der neuen Saison trifft der FC Südtirol auf Serie A-Club Sassuolo. Das Match gegen die „Neroverdi“ steigt am Samstag, 24. Juli in Sterzing. Eine knappe Woche später – Donnerstag, 29. Juli – kommt es hingegen in Stange bei Ratschings zu einem Dreierturnier mit der Auswahl Ridnauntal (17.30 Uhr) und Oberligist St. Pauls (18.30 Uhr).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
De Col: "Der Trainer hatte meinen heutigen Treffer vorhergesagt"
Der 29jährige Flügelspieler sprach in der Pressekonferenz über das 1:1-Unentschieden gegen Frosinone
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Bisoli: "Eine beherzte Leistung, ich bin den Jungs zu Dank verpflichtet"
Die Worte des Trainers nach dem 1:1 gegen Tabellenführer Frosinone
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden