11.10.2019
Coach Vecchi muss auf den gesperrten Fabian Tait verzichten
An diesem Sonntag, 13. Oktober gastiert der FC Südtirol im Lina Turina-Stadion von Salò. Mit drei Siegen und einem Unentschieden nahmen die Weißroten aus den vier bisherigen Auswärtsspielen insgesamt 10 Punkte mit. Nach der Heimniederlage gegen Reggiana (15. September) konnte der FCS das Blatt wenden und fuhr in den letzten vier Meisterschaftspartien ebenso viele Siege ein. Das Match gegen Feralpisalò bietet Hannes Fink & Co. zudem die Gelegenheit, die am Mittwoch erlittene Niederlage im Serie C-Pokal zu revanchieren. Der Anpfiff zum Match erfolgt um 15 Uhr.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS In Folge der Verwarnung gegen Modena, wurde Fabian Tait vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt (5. gelbe Karte). Weiters muss Coach Stefano Vecchi am Sonntag auf den Langzeitverletzten Marco Crocchianti (rechte Schulter) verzichten.
Die Liste der einberufenen Spieler wird am Samstagnachmittag auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

DIE BILANZ In der dritthöchsten italienischen Spielklasse gab es bisher 14 Begegnungen zwischen dem FC Südtirol und Feralpisalò: vier Siege der Weißroten, drei Unentschieden und sieben Feralpi-Erfolge, so die Zwischenbilanz. Wenn man nur die Spiele am Gardasee berücksichtigt, gab es bisher vier Siege von Feralpisalò, zwei Remis und einen „3er“ für den FCS. Das Vorjahresmatch im Lino Turina-Stadion (3. März 2019) endete mit einem 1 zu 1-Unentschieden. Den anfänglichen Führungstreffer für den FC Südtirol erzielte Niccolò Romero.

DER SCHIEDSRICHTER Antonio Costanza aus Agrigento wird das in Salò stattfindende Meisterschaftsspiel leiten. Als Assistenten sind Edoardo Federico Cleopazzo und Gianluca Matera im Einsatz.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden