11.10.2019
Coach Vecchi muss auf den gesperrten Fabian Tait verzichten
An diesem Sonntag, 13. Oktober gastiert der FC Südtirol im Lina Turina-Stadion von Salò. Mit drei Siegen und einem Unentschieden nahmen die Weißroten aus den vier bisherigen Auswärtsspielen insgesamt 10 Punkte mit. Nach der Heimniederlage gegen Reggiana (15. September) konnte der FCS das Blatt wenden und fuhr in den letzten vier Meisterschaftspartien ebenso viele Siege ein. Das Match gegen Feralpisalò bietet Hannes Fink & Co. zudem die Gelegenheit, die am Mittwoch erlittene Niederlage im Serie C-Pokal zu revanchieren. Der Anpfiff zum Match erfolgt um 15 Uhr.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS In Folge der Verwarnung gegen Modena, wurde Fabian Tait vom Sportrichter für einen Spieltag gesperrt (5. gelbe Karte). Weiters muss Coach Stefano Vecchi am Sonntag auf den Langzeitverletzten Marco Crocchianti (rechte Schulter) verzichten.
Die Liste der einberufenen Spieler wird am Samstagnachmittag auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

DIE BILANZ In der dritthöchsten italienischen Spielklasse gab es bisher 14 Begegnungen zwischen dem FC Südtirol und Feralpisalò: vier Siege der Weißroten, drei Unentschieden und sieben Feralpi-Erfolge, so die Zwischenbilanz. Wenn man nur die Spiele am Gardasee berücksichtigt, gab es bisher vier Siege von Feralpisalò, zwei Remis und einen „3er“ für den FCS. Das Vorjahresmatch im Lino Turina-Stadion (3. März 2019) endete mit einem 1 zu 1-Unentschieden. Den anfänglichen Führungstreffer für den FC Südtirol erzielte Niccolò Romero.

DER SCHIEDSRICHTER Antonio Costanza aus Agrigento wird das in Salò stattfindende Meisterschaftsspiel leiten. Als Assistenten sind Edoardo Federico Cleopazzo und Gianluca Matera im Einsatz.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS hoch Drei: 3:0 gegen Gubbio, dritter Heimsieg in Folge
FCS hoch Drei: 3:0 gegen Gubbio, dritter Heimsieg in Folge
Die Weiß-Roten kehren sofort wieder auf die Siegesstraße zurück – sechster Saisonsieg, der dritte zuhause – ungefährdeter Erfolg über das Team aus Umbrien
Gubbio reist mit einem neuen Coach nach Bozen
Gubbio reist mit einem neuen Coach nach Bozen
Das historische Duo Torrente-Giammarioli soll die Wende in dieser Saison herbeiführen
Tommaso Cucchietti, der Turiner Junge im Kasten des FCS
Tommaso Cucchietti, der Turiner Junge im Kasten des FCS
Der 21-jährige Schlussmann spricht in unserem Gespräch über seinen fußballerischen Werdegang, die Freundschaft mit Joe Hart und Daniele Padelli und den Traum eines Tages den Kasten der "Granata" zu hüten...
FCS in Salò im Pech: Standardsituation besiegelt Niederlage
FCS in Salò im Pech: Standardsituation besiegelt Niederlage
Die Weiß-Roten unterliegen Feralpisalò mit 0:1 – eine Standardsituation in der ersten Hälfte entscheidet die Partie – nach Wiederanpfiff mehrere Chancen zum Ausgleich
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.