30.08.2019
Heimdebüt für den FC Südtirol
An diesem Wochenende steht für den FC Südtirol das erste Heimspiel der Serie C-Meisterschaft 2019/20 an. Und es ist gleich ein Spitzenspiel, denn am Sonntag, 1. September ist niemand Geringeres als Carpi in Bozen zu Gast.
Im Meisterschaftsauftakt gegen Vis Pesaro zeigte die Elf von Coach Stefano Vecchi eine überzeugende Leistung und gewann verdient mit 2 zu 1. Zudem konnten die Weißroten in den letzten vier Saisonen jeweils ihr Heimdebüt in der Meisterschaft gewinnen.
Ebenso wie der FC Südtirol, ist auch Carpi stark in die neue Saison gestartet: Im Italienpokal brachte es die Mannschaft aus der Emilia Romagna bis in die dritte Runde und auch im ersten Meisterschaftsspiel nahm man die vollen Punkte mit.
Der Anpfiff zum Match im Bozner Drusus-Stadion erfolgt um 15 Uhr.

Im Feld.
Wie bereits in Pesaro, muss Coach Vecchi auch gegen Carpi auf die Langzeitverletzten Hannes Fink (Einriss an der Achillessehne) und Marco Crocchianti (Schulterverletzung) verzichten. 
Die Liste der einberufenen Spieler wird am Samstag, 31. August auf unserer Facebook-Seite veröffentlicht.

Die bisherigen Begegnungen.

Zwischen dem FC Südtirol und Carpi gab es bisher vier Aufeinandertreffen, allesamt in der Saison 2012/13. Die zwei Begegnungen in der ‘Regular Season‘ konnte der FCS für sich entscheiden (2-1 im Drusus-Stadion und 0-2 in Carpi). In den Playoffs – dank eines 1-2 in Bozen und einem 2 zu 2-Unentschieden im Cabassi-Stadion – behielt jedoch Carpi die Oberhand und stieg so ins Finale auf.

Die „Ex“ des Spiels.

Carpi’s 23-jähriger Außenverteidiger Daniele Sarzi Puttini war im Biennium 2015-17 für den FCS im Einsatz. In seiner ersten Saison in Südtirol kam er vier Mal zum Einsatz, während er im zweiten Jahr zum Stammspieler aufrückte und 26 Mal in der Startelf stand.
Beim FC Südtirol ist es hingegen Coach Stefano Vecchi, der eine Vergangenheit bei Carpi hat (Saison 2013/14, Serie B).

Der Schiedsrichter.
Schiedsrichter der Begegnung ist Mattia Pascarella aus der Sektion Nocera Inferiore (Nicola Tinellound Luca Donato seine Assistenten).


Am Sonntag das 'Big Match' gegen den Serie B-Absteiger Carpi
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS Women im Einsatz für den Gleichstellungsplan Æquitas
FCS Women im Einsatz für den Gleichstellungsplan Æquitas
Die Damenmannschaften des FC Südtirol nahmen am Tag der Chancengleichheit teil und brachten sich bei der Erstellung des ersten Südtiroler Gleichstellungsaktionsplanes ein.
Neue Herausforderungen auf nationaler Ebene
Neue Herausforderungen auf nationaler Ebene
Schon seit einigen Wochen läuft die nationale Unter 17-Meisterschaft für Teams der Serien A und B. Am kommenden Wochenende greifen auch die Primavera-3 – zum Auftakt wartet ein Heimspiel gegen Lecco – sowie die Unter 16 und die Unter 15 (gegen Venezia) ins Pflichtspiel-Geschehen ein
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Treffen zwischen Club und nationalem Schiedsrichterausschuss
Im Rahmen einer formativen Gesprächsrunde traf sich Spielleiter Daniele Perenzoni von der Italienischen Schiedsrichtervereinigung, Sektion Rovereto, im FCS Center in Rungg mit Spielern und Funktionären der Weißroten.
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Genaue Terminierung der Spieltage 10 bis 14
Die Weißroten spielen jeweils an einem Samstag zu Hause gegen Parma und Cagliari, sowie auswärts bei Spal und Bari, bevor sie dann am Sonntag, den 27. November, in Bozen auf Ascoli treffen.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden