06.12.2022
Die nationale Schiedsrichterkommission CAN hat die Zuteilung der Unparteiischen für den 16. Spieltag der Serie B bekanntgegeben. Das Match zwischen Genoa und dem FC Südtirol – Donnerstag, 8. Dezember um 15 Uhr im Stadio Luigi Ferraris – wird von Herren Antonio Giua geleitet. Der Referee aus der Sektion Olbia wird von den Herren Francesco Fiore (Barletta) und Marco Maccadino (Pesaro) assistiert. Der 4. Offizielle der Begegnung ist Herr Marco Serra (Turin), Videoschiedsrichter sind die Herren Rosario Abisso (Var; Palermo) und Niccolò Baroni (Florenz).

Geboren am 11. März 1988 in Sassari, ist Antonio Giua seit dem Jahr 2002 als Schiedsrichter aktiv. Die Ausbildung zum Referee absolvierte er in Pisa, wo er u.a. auch sein Studium in Ingenieurswissenschaften erfolgreich abschloss. Mit nur 22 Jahren leitete Giua bereits seine ersten Begegnungen in der Serie D. Im Jahr 2013 wurde er in die CAN der Lega Pro befördert, nur vier Jahre später kam er bereits in der Serie B zum Einsatz (3. September 2017, Ascoli-Pro Vercelli). Sein Debüt in der Serie A, dessen Kommission er seit 2019 angehört, feierte er am 22. Februar 2018 im Match zwischen Bologna und Genoa. Seit dem Zusammenschluss der Kommissionen A und B, kommt Giua in den beiden höchsten nationalen Spielklassen zum Einsatz.

Giua hat im Laufe seiner Karriere 34 Serie A-, 53 Serie B- und 10 Italienpokalmatches geleitet. In der laufenden Spielzeit wurden ihm bereits drei Erstliga- (Spezia-Bologna 2:2, Bologna-Torino 2:1 und Monza-Salernitana 3:0) und vier Zweitligaspiele (Cittadella-Venedig 1:1, Frosinone-Palermo 1:0, Venedig-Bari 1:2 und Palermo-Cittadella 0:0) anvertraut.

In der Vergangenheit hat der FC Südtirol zwei Matches unter Giuas Leitung bestritten: Pro Patria-FCS 1:2 (Lega Pro 2013/14) und Novara-FCS 1:0 (Lega Pro 2014/15). Gegner Genoa kann auf drei Matches unter seiner Aufsicht zurückblicken: Bologna-Genoa 2:0 (Serie A 2017/18), Juventus-Genoa 2:1 (Serie A 2019/20) und Benevento-Genoa 2:0 (Serie A 2020/21).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
Der 48-Jährige wurde im Dezember des vergangenen Jahres zum Cheftrainer der Weißroten befördert und führte die Mannschaft zum vorzeitigen Klassenerhalt
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat den Lehrgang beim des Schweizer Fußballverband erfolgreich abgeschlossen und damit die höchste Trainerlizenz erlangt.
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Teamchef Matjaž Kek hat am Freitag den endgültigen Kader für die Endrunde in Deutschland bekanntgegeben
Federico Davi verlängert bis 2027
Federico Davi verlängert bis 2027
Der 22-jährige Außenverteidiger hat ein neues Abkommen bis zum 30. Juni 2027 unterzeichnet. In den vergangenen beiden Saisons spielte Davi für Arzignano in der Serie C
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden