06.04.2024
Der FC Südtirol holt zuhause im „Druso“ ein torloses Remis gegen Tabellenführer Parma
Der FC Südtirol und Parma Calcio 1913 trennen sich im Rahmen des 32. Spieltags der Serie BKT 2023/24 im Bozner Drusus-Stadion mit einem torlosen Unentschieden (0:0). Die Jungs unter der Leitung von Mister Federico Valente zeigen gegen den Tabellenführer eine starke Leistung und belohnen sich nach einer munteren Partie mit Chancen auf beiden Seiten mit einem hochverdienten Punktgewinn.

DER SPIELBERICHT IM DETAIL MIT ALLEN NENNENSWERTEN AKTIONEN
Die beiden Teams begegnen sich früh auf Augenhöhe, der FCS macht sich als erstes offensiv bemerkbar: Casiraghi mit dem hohen Ball von links in die Box zu Odogwu, dieser dreht sich stark und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss: Chichizola ist zur Stelle (9.). Direkt im Gegenzug zieht Mihaila von links ins Zentrum und fasst sich aus gut 20 Metern ein Herz, sein wuchtiger Abschluss klatscht an die Querlatte und geht von dort ins Toraus (9.). In Minute 16 legt Man hoch ins Zentrum zu Hainaut, dieser lässt das Zuspiel einmal aufkommen und zieht ab – Poluzzi ist da. Vier Minuten später legt Kurtic, anstatt selbst zu schießen, nochmals für Casiraghi ab: dessen Flachschuss aus rund 18 Metern kann Chichizola sicher entschärfen. Kurz darauf hat Charpentier urplötzlich zu viel Platz und nimmt auf links Mihaila mit, der innerhalb der Box an Poluzzi scheitert – im weiteren Verlauf der Aktion setzt Sohm zu hoch an (24.). In Spielminute 31 findet Casiraghi mit seinem Eckstoß von rechts auf Höhe des zweiten Pfostens den Kopf von Tait, der den Ball allerdings nicht genug nach unten drücken kann. Die Gäste werden dann durch Estevez gefährlich, sein abgefälschter Schuss geht haarscharf links am Tor von Poluzzi vorbei (40.). Im Anschluss an die darauffolgende, kurz ausgeführte, Ecke legt Mihaila für Man ab, dessen Schuss wird von Masiello abgefälscht und geht vorbei (41.).

Nach Wiederanpfiff bleibt der Spielrhythmus nach wie vor sehr hoch, teilweise geht es weiter munter hin und her, auch wenn in der zweiten Hälfte zunehmend die Torabschlüsse fehlen. In Minute 77 versucht sich Arrigoni von der Strafraumgrenze, sein Schuss geht knapp vorbei. In Spielminute 86 legt Bonny für Bernabè ab, dessen Abschluss kann Poluzzi zur Seite abwehren. In der zweiten Minute der Nachspielzeit dann die Riesenchance auf den Lucky Punch für den FC Südtirol: der gut in die Partie gekommene Mallamo wechselt nochmals per hohem Ball von rechts nach links die Seite auf den sich durchtankenden Rover, der in die Parma-Box einzieht, seinen Diagonalschuss allerdings haarscharf am langen Eck vorbeisetzt. Es bleibt beim 0:0.

FC SÜDTIROL – PARMA CALCIO 1913 0:0
FC SÜDTIROL (3-5-2): Poluzzi; Giorgini, Masiello (89. Kofler), Cagnano; Molina (89. Rover), Tait (70. Mallamo), Arrigoni, Kurtic (70. Peeters), Davì; Casiraghi, Odogwu (78. Merkaj)
Auf der Ersatzbank: Drago, Tschöll, Ciervo, Broh, Rauti, Cisco, Lonardi
Trainer: Federico Valente
PARMA CALCIO 1913 (4-2-3-1): Chichizola; Hainaut (61. Osorio), Delprato, Circati, Zagaritis; Estevez (70. Colak), Cyprien; Man, Sohm (46. Bernabè), Mihaila (78. Hernani); Charpentier (16’ st Bonny)
Auf der Ersatzbank: Turk, Corvi, Benedyczak, Ansaldi, Partipilo, Coulibaly, Valenti
Trainer: Fabio Pecchia 
SCHIEDSRICHTER: Matteo Marchetti (Ostia Lido) | Die Assistenten: Marco Trinchieri (Mailand) & Marco Ceccon (Lovere) | Vierter Offizieller: Michele Del Rio (Reggio Emilia)
VAR: Francesco Meraviglia (Pistoia) | AVAR: Salvatore Longo (Paola)
ANMERKUNGEN: heiterer Nachmittag, Temp. um 20°C, Rasen in optimalem Zustand.
5.052 Zuschauer, davon 609 Gästefans.
Gelbe Karten: Arrigoni (FCS | 52.), Bernabè (64.), Cyprien (74.)
Eckenverhältnis: 4-4 (2-2)
Nachspielzeit: 0min + 4min

    
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Rover unterzeichnet Vertragsverlängerung bis 2026
Rover unterzeichnet Vertragsverlängerung bis 2026
Der 25-jährige Angreifer ist seit der Saison 2019/20 eine feste Größe im Kader des FC Südtirol
Kurtic im erweiterten Aufgebot Sloweniens
Kurtic im erweiterten Aufgebot Sloweniens
Teamchef Matjaž Kek hat einen vorläufigen Kader von 30 Spielern nominiert, aus dem er vor Beginn der Europameisterschaft das 26-köpfige Aufgebot zusammenstellen wird
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Der erfahrene Abwehrspieler hat sich mit den Weißroten auf einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 geeinigt
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Der FC Südtirol unterliegt dem Palermo FC im Rahmen des 38. und letzten Spieltags der Serie BKT 2023/24 zuhause mit 0:1 (0:0) – trotzdem steht am Ende Tabellenplatz 9 für die Weißroten
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden