24.11.2019
In Piacenza bedeuten die Treffer von Grezzani und Bertuolo den dritten Saisonsieg
Am neunten Spieltag der Hinrunde der Berretti-Meisterschaft (Kreis B) setzt der FC Südtirol seinen Aufwärtstrend fort: Nach dem 2:1-Heimsieg am Donnerstag im Nachholspiel gegen Pergolettese siegen die Weiß-Roten auf dem Kunstrasenplatz im Stadio Gianni Rubini von Piacenza ebenfalls mit 2:1. Damit holen die Jungs von Giampaolo Morabito den zweiten Sieg in Folge und den dritten in der laufenden Meisterschaft und ziehen so an Piacenza vorbei – zuvor waren die beiden Teams mit sieben Zählern punktegleich. Der FCS nimmt nun den Tabellensechsten Arzignano ins Visier. Zum Verlauf der Partie: Grezzani brachte die Weiß-Roten per Diagonalschuss nach Assist von Truzzi in der 10. Minute in Führung, in Spielminute 41 legte Bertuolo das 2:0 nach. Unmittelbar nach Wiederanpfiff kam Piacenza in Person von Fantaziu zum Anschlusstreffer, es blieb aber beim 2:1.

PIACENZA – FC SÜDTIROL 1:2 (0:2)
PIACENZA
: Ansaldi, Marchese, Cancelliere, Vailati, El Fiki, Cucciati, Sano (86. Troka), Bongiorni (46. Fantaziu), Evangelisti (46. Altieri) Scotti, Rosi (81. Casali)
Auf der Ersatzbank: Galletti, Ferrari, Chyupak, Cavallaro, Bequiri
Trainer: Di Pietro
FC SÜDTIROL: Buccini, Gambato, Colucci, Salvaterra (61. Ronci), Cernetti, Giocondo, Catino (61. Ghiotti), Calabrese, Bertuolo (90. Toci), Grezzani, Truzzi
Auf der Ersatzbank: Marano, Zine, Simonetta, Bussi
Trainer: Morabito
TORE: 0:1 Grezzani (10.), 0:2 Bertuolo (41.), 1:2 Fantaziu (48.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Gabrieli folgt Toci zur Fiorentina
Gabrieli folgt Toci zur Fiorentina
Nach dem Wechsel des jungen Angreifers schließt sich nun ein weiterer FCS-Jugendspieler den Junioren der „Viola“ an.
Neue Zusammenarbeit zwischen dem FC Südtirol und Bubi Merano
Neue Zusammenarbeit zwischen dem FC Südtirol und Bubi Merano
Das Abkommen zwischen den beiden Clubs sieht den Einbau von Futsal-Konzepten im Jugendsektor des FC Südtirol vor.
Trainingsbeginn für den FCS-Jugendsektor
Trainingsbeginn für den FCS-Jugendsektor
Nach monatelanger Zwangspause hat die Nachwuchsabteilung des FC Südtirol das Mannschaftstraining wieder aufgenommen.
Massimo Malcangio: „Trainieren ist Leidenschaft und Bestimmung“
Massimo Malcangio: „Trainieren ist Leidenschaft und Bestimmung“
Der ehemalige Fußballer vom AC Bozen leitet seit Juli 2019 die Geschicke eines B-Jugend Teams des FC Südtirol: „Der Dialog mit den Spielern ist für mich sehr wichtig, denn er hat einen großen Einfluss auf die Weiterentwicklung und das Verantwortungsgefühl der Jungs.“
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.