06.10.2019
Die Formation von Giampaolo Morabito erleidet dritte Niederlage in Folge
An diesem Wochenende war einzig die Berretti-Mannschaft von den nationalen Jugendteams des FC Südtirol im Einsatz, die Unter 17 und die Unter 15 pausierten. Die größte der Jugendmannschaft musste zum zweiten Auswärtsspiel hintereinander antreten und musste die dritte Niederlage in Serie hinnehmen.

BERRETTI
Dritter Spieltag für die Berretti-Mannschaft des FC Südtirol, die am Samstag, den 5. Oktober, im Centro Sportivo „Giacinto Facchetti“ von Cologno al Serio in der Provinz Bergamo gegen Albinoleffe ranmusste. Die Mannschaft von Giampaolo Morabito hat es dabei nicht geschafft, die ersten Punkte der laufenden Meisterschaft zu holen, und verlor nach der Heimniederlage zum Auftakt gegen Vicenza und der Auswärtsniederlage bei Virtus Vecomp Verona in der letzten Woche auch ihr drittes Spiel.

Albinoleffe setzte sich mit 3:1 gegen die Weiß-Roten durch und bleibt damit – mit voller Punktzahl – zusammen mit Padova (gewann in Verona) Tabellenführer in Kreis B. Die Mannschaft von Coach Biava ging bereits in der 4. Minute durch Travellini in Führung und erhöhte kurz nach Wiederanpfiff durch einen verwandelten Elfmeter vom selben Spieler auf 2:0 (47.). Poma erzielte in der 69. Spielminute das 0:3 aus der Sicht des FCS, der aber in Minute 82 durch einen von Grezzani verwandelten Foulelfmeter (zuvor Foulspiel an Toci) zum Ehrentreffer kam.

ALBINOLEFFE - FC SÜDTIROL 3:1 (1:0)
ALBINOLEFFE:
Pagno, Bonazzi (81. Viganò), Salvi, Rodolfi, Bertocchi, Ghezzi, Sokhna (70. Longo), Piccoli, Travellini (81. Zoma), Fondi (53. Poma), Berbenni (70. Cattaneo). (Brevi, Maffi). Trainer: Biava
FC SÜDTIROL: Grbic, Gabrieli, Giocondo, Catino, Colucci, Salvaterra, Sade (81. Ghiotti), Calabrese (66. Truzzi), Bertuolo (50. Toci), Grezzani, F. Davi. 
(Pircher, Ronci, Gambato, Volino). Trainer: Morabito 
SCHIEDSRICHTER: Andreoni (Mailand)
TORE: 1:0 Travellini (4.), 2:0 Elfmeter Travellini (47.), 3:0 Poma (69.), 3:1 Grezzani (82.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Nächstes Spitzenspiel: der FCS zu Gast bei Padua
Nächstes Spitzenspiel: der FCS zu Gast bei Padua
Nach den beiden wichtigen Siegen gegen Feralpisalò und Carpi stehen Kapitän Fink & Co. am Sonntag vor einer weiteren schwierigen Aufgabe: im Euganeo-Stadion kommt es zum Aufeinandertreffen mit Titelanwärter Padua (17.30 Uhr).
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Willkommen im „Club 100“, Gianluca Turchetta
Mit dem gestrigen Einsatz gegen Carpi erreichte der 29-jährige Angreifer die Marke der 100 Einsätze im Trikot des FC Südtirol.
Zweiter Sieg in vier Tagen – FCS schlägt Carpi
Zweiter Sieg in vier Tagen – FCS schlägt Carpi
Die Weiß-Roten siegen im Topspiel der Runde verdientermaßen mit 3:0 – Magnaghi mit Premieretor (84.), zuvor treffen Tait (8.) und Rover (31.) – Turchetta feiert Comeback
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.