09.02.2020
Die Mannschaft von Giampaolo Morabito unterliegt den Alabardati mit 1:2 – U17 verliert ebenfalls knapp gegen Virtus Verona, U15 siegreich
An diesem Wochenende, genauer gesagt am Samstag, den 8., und Sonntag, den 9. Februar, waren sowohl die Berretti-Mannschaft als auch die nationalen Unter 17- und Unter 15-Teams des FC Südtirol in ihren jeweiligen Meisterschaften im Einsatz. Die Mannschaft von Giampaolo Morabito musste sich am Samstag bei Triestina knapp mit 1:2 geschlagen geben, während die U17 und die U15 im heimischen FCS Center in der Sportzone Rungg am späten Sonntag Vormittag auf die gleichaltrigen Teams von Virtus Vecomp Verona trafen und dabei drei von sechs möglichen Punkten in Südtirol hielten: Die Unter 17 verlor knapp, während die Unter 15 siegreich war.

BERRETTI

Die Berretti-Mannschaft des FCS kehrt mit leeren Händen aus Triest zurück. Im Rahmen des 15. Spieltags von Kreis B unterlagen die Weiß-Roten unter der Leitung von Giampaolo Morabito Triestina knapp mit 1:2. Die Rossoalabardati gingen in der 35. Minute durch Loschiavo in Führung und konnten in Spielminute 65 durch ein unglückliches Eigentor von Sade auf 2:0 erhöhen. Neun Minuten später erzielte Bertuolo zwar den Anschlusstreffer für die Weiß-Roten (74.), mehr war jedoch nicht mehr drin. Somit holt Triestina den FCS nach Punkten ein – beide Teams haben nun deren zwölf auf dem Konto.

TRIESTINA – FC SÜDTIROL 2:1 (1:0)
TRIESTINA:
De Luca, Loschiavo, Chimentao Alves, Venco (61. Tedesco), Benussi, De Min, Panaro, Coltro, Di Placido (75. Cardaku), Corrente (61. Butti), Pinessi
Auf der Ersatzbank: Sarri, Brassca, Asprella, Bellavia, Bodo, Auroso
FC SÜDTIROL: Pircher, Sade, Gambato, Catino (74. Parpaiola), Brunialti, Giocondo, Cernetti (82. Rahmani), Calabrese, Bertuolo, Saad (60. Vinciguerra), Simonetta.
Auf der Ersatzbank: Marano
Trainer: Giampaolo Morabito
TORE: 1:0 Loschiavo (35.), 2:0 Eigentor Sade (65.) 2:1 Bertuolo (74.)

UNTER 17
Die nationalen Allievi des FCS waren im Rahmen des 16. Spieltags von Kreis B im heimischen FCS Center in der Sportzone Rungg im Einsatz und verloren dabei knapp mit 2:3 gegen Virtus Vecomp Verona. Die Jungs von Paolo Goisis gingen mit einem 1:1 in die Halbzeitpause, nach Wiederanpfiff kassierte man zwei späte Gegentore, bevor man in der Nachspielzeit nochmals verkürzen konnte.

FC SÜDTIROL – VIRTUS VERONA 2:3 (1:1)
FC SÜDTIROL:
Theiner, Bacher, Sinn, Cominelli, Sonnenburger (46. Vasilico), Bussi, Volino, Salaris (65. Zandonatti), Sartori, Lohoff (49. Mayr), Hannachi (49. Armani)
Auf der Ersatzbank: Pircher, Obexer, Parpaiola
Trainer: Paolo Goisis
VIRTUS VERONA: Anderluzzi, Campodello, Borin, Scamperle, Iurato, Ferrai Pogliano, Calabrese, Sacco, Pinelli (36. Murtezi) De Carolis
Auf der Ersatzbank: Canevaro, Pizzini, Bazzerla, Pinna Cunico, Pensiero, Zuccher, Romano
TORE: 1:0 Sartori (7.), 1:1 Pinelli (39.), 1:2 Scamperle (86.), 1:3 Murtezi (88.), 2:3 Vasilico (90 + 2.)

UNTER 15
Die nationalen Giovanissimi des FC Südtirol setzten sich am Sonntag Vormittag im heimischen FCS Center mit 4:2 gegen Virtus Vecomp Verona durch. Die Weiß-Roten unter der Leitung von Davide Reffatto stellten bereits in der ersten Halbzeit dank der Treffer von Kofler, Messner und Loncini die Weichen auf Sieg. Nach Wiederanpfiff verkürzte zunächst Maini auf 3:1, bevor Bruni den Drei-Tore-Vorsprung des FCS wiederherstellen konnte. Kurz vor Schluss kamen die Veronesi noch in Person von Brunelli zu ihrem zweiten Treffer.

FC SÜDTIROL – VIRTUS VERONA 4:2 (3:0)
FC SÜDTIROL:
Dregan, Prosch, Tschigg (42. Iakomet), Buccella, Rottensteiner, Guarnaccia (55. Manfredi), Loncini, Bruni, Messner (62. Deporta), Kofler (55. Villgrater), Uez (42. Giacomin Slemmer)
Auf der Ersatzbank: Harrasser, Arman, Obexer, Reale
Trainer: Davide Reffatto
VIRTUS VERONA: Albertini, Matiz, Peruzzi (36. Brunelli), Leucci, Peretti (16. Conti), Saccomani, Maini (36. Olivieri), Amaini, Giannotta, Doro (59. Micheletti), Bersan
Auf der Ersatzbank: Zamboni, Pierdomenico, Bertazzoni, Piazzola
Trainer:  Bragantini
TORE: 1:0 Kofler (12.), 2:0 Messner (17.), 3:0 Loncini (25.), 3:1 Maini (45.), 4:1 Bruni (48.), 4:2 Brunelli (69.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
„Primavera 3“, am 20. Februar die Wiederaufnahme der Meisterschaft
„Primavera 3“, am 20. Februar die Wiederaufnahme der Meisterschaft
Nach der Covid-19-bedingten Zwangspause geht es für das Team von Coach Leotta in rund einem Monat wieder los. Am 2. Spieltag dieser Meisterschaft gastiert der FC Südtirol in Brescia bei Feralpisalò.
Kontinuität und Innovation in der Jugendarbeit
Kontinuität und Innovation in der Jugendarbeit
Avantgardistische Arbeitsmethoden, ständige Weiterbildung, Detailarbeit und die Verwendung von digitalen Hilfsmitteln: so gestaltet der technische Koordinator Salvatore Leotta die Arbeit im weißroten Jugendsektor.
„Ein offener Dialog führt zu Empathie im Team“
„Ein offener Dialog führt zu Empathie im Team“
Der Trainer unserer U16 Lega Pro bestreitet in dieser Saison seine dritte Meisterschaft mit den Weißroten: „Nur durch harte Arbeit, Konstanz, Leidenschaft und Opferbereitschaft erreicht man seine Ziele.“
Serie C-Debüt für Stefano Calabrese
Serie C-Debüt für Stefano Calabrese
Coach Vecchi gewährte dem jungen Bozner gestern in Arezzo erstmals Einsatzzeit mit den Profis.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.