19.01.2020
An diesem Wochenende, genauer gesagt am Samstag, den 18., und Sonntag, den 19. Jänner 2020, waren die Berretti-Mannschaft sowie die nationalen Unter 17- und Unter 15-Teams des FC Südtirol in ihren jeweiligen Meisterschaften im Einsatz. Die älteste Jugendmannschaft empfing dabei Albinoleffe und unterlag trotz guter Leistung, während die U17 und die U15 bei Carpi gastierten. Die Unter 17 holten beim 2:2-Remis einen Punkt, die Unter 15 verlor mit 1:3.

BERRETTI
Die Berretti-Meisterschaft hat nach etwas mehr als einem Monat Pause mit dem 12. Spieltag wieder Fahrt aufgenommen. Die Weiß-Roten von Mister Giampaolo Morabito trafen dabei zuhause auf Albinoleffe und unterlagen mit 0:2. Die Partie im FCS Center war ausgeglichen und wurde durch einzelne Aktionen entschieden, die zugunsten der Bergamaschi ausfielen, einem der absoluten Top-Teams des Kreises, das im Schnitt ein Jahr älter und erfahrener als die Weiß-Roten ist. Die Gäste gingen in der 10. Minute durch Fondi in Führung – das 0:2 fiel in Spielminute 67, als der Unparteiische eine Grätsche eines FCS-Spielers, der mit derselben den Ball traf, als regelwidrig und foulwürdig einstufte und auf Elfmeter entschied, den Berbenni auch verwandelte. Damit war der Deckel auf eine Partie drauf, die noch einen weiteren zweifelhaften Zwischenfall bot: Die Gäste haben an vier verschiedenen Momenten gewechselt.
FC SÜDTIROL – ALBINOLEFFE 0:2 (0:1)
FC SÜDTIROL:
Grbic, Ronci (46. Gambato), Colucci, Gabrieli, Sade, Jamai (78. Simonetta), Calabrese, Truzzi (63. Ghiotti), Bertuolo, Grezzani, Giocondo
Auf der Ersatzbank: Pircher, Brunialti, Cernetti, Catino, Saad, Adi
Trainer: Giampaolo Morabito
ALBINOLEFFE: Carlini, Maffi (66. Micheli), Bonazzi, Rodolfi, Bertocchi, Ghezzi, Regantini (80. Cattaneo), Piccoli, Fondi (56. Njie), Poma (63. Baggetta), Berbenni
Auf der Ersatzbank: Paganessi, Viganò, Giunta, Zoma, Muzio, Toure
Trainer: Biava
SCHIEDSRICHTER: Tonini aus Bozen (Die Assistenten: Picca aus Meran & Macri aus Bozen)
TORE: 0:1 Fondi (10.); 0:2 Berbenni (67., Foulelfmeter)

UNTER 17 
Die Unter 17 von Mister Paolo Goisis spielte in Carpi – nach zuletzt drei Siegen in Folge – 2:2-Unentschieden. Forchigioni eröffnete den Torreigen, Sartori gleicht kurz vor der Halbzeit aus. Nach Wiederanpfiff gingen die Weiß-Roten gar zwischenzeitlich in Führung, bevor Carpi durch Sassi zum 2:2-Endstand ausgleichen konnte

CARPI - FC SÜDTIROL 2:2 (1:1)
CARPI
: Ferretti, Malavasi, Mazzali, Deratti, Castorri, Dall’Asta, De Siati (90. Rrushi), Macario, Mengoli (46. Albertini), Forchigione (90. Libonati), Sassi (75. Arcopinto)
Auf der Ersatzbank: De Prisco, Vitiello, Grassi, Grazia
Trainer: Alessandro Bertoni
FC SÜDTIROL: Pircher, Bacher, Sinn (84. Bazzanella), Heinz, Sonnenburger, Bussi, Sartori, Cominelli (63. Salaris), Violino (63. Lohoff), Margoni (75. Vasilico), Vinciguerra
Auf der Ersatzbank: Marano, Hannachi
Trainer: Paolo Goisis
SCHIEDSRICHTER: Mozzillo Pasquale aus Reggio Emilia 
TORE: 1:0 Forchigioni (14.), 1:1 Sartori (35.), 1:2 Margoni (55.), 2:2 Sassi (59.)

UNTER 15 
Die Mannschaft von Mister Davide Reffatto verliert bei Carpi mit 1:3. Die Hausherren gingen zunächst durch Parraccino in Führung, die Weiß-Roten glichen zwischenzeitlich durch einen verwandelten Elfmeter von Rottensteiner aus. Die Emiliani taten es den Gästen gleich und gingen ihrerseits durch einen Strafstoß erneut in Front – Caligiuri blieb zwei Minuten vor Ende der ersten Hälfte eiskalt. In den Schlussminuten markierte der neu in die Partie gekommene Sollini den 3:1-Endstand.
CARPI – FC SÜDTIROL 3:1 (2:1)
CARPI:
Castellani, Amedei (64. Caruso), Corradini, Carnevali, Jaouadi, Valentini, Sternieri (64. Colistra), Caputo (64. Bellinati), Parracino (49. Frazzoni), Caligiuri (70. Marinelli), Ferrari (49. Sollini)
Auf der Ersatzbank: Mantovan, Diazzi, Borsari
Trainer: Gian Loris Rossi
FC SÜDTIROL: Harrasser, Jakomet (66. Theiner), Tschigg (49. Giacomin Slemmer), Buccella, Rottensteiner, Prosch (49. Obexer), Loncini, Bruni (58. Arman), Messner (58. Reale), Uez (66. Deporta), Straudi (36. Guarnaccia)
Auf der Ersatzbank: Dregan, Villgrater
Trainer: Paolo Goisis
SCHIEDSRICHTER: Albrizio Amedeo aus Bologna
TORE: 1:0 Parracino (13.), 1:1 Rottensteiner (30., Elfmeter), 2:1 Caligiuri (33., Elfmeter), 3:1 Sollini (73.)
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
„Primavera 3“, am 20. Februar die Wiederaufnahme der Meisterschaft
„Primavera 3“, am 20. Februar die Wiederaufnahme der Meisterschaft
Nach der Covid-19-bedingten Zwangspause geht es für das Team von Coach Leotta in rund einem Monat wieder los. Am 2. Spieltag dieser Meisterschaft gastiert der FC Südtirol in Brescia bei Feralpisalò.
Kontinuität und Innovation in der Jugendarbeit
Kontinuität und Innovation in der Jugendarbeit
Avantgardistische Arbeitsmethoden, ständige Weiterbildung, Detailarbeit und die Verwendung von digitalen Hilfsmitteln: so gestaltet der technische Koordinator Salvatore Leotta die Arbeit im weißroten Jugendsektor.
„Ein offener Dialog führt zu Empathie im Team“
„Ein offener Dialog führt zu Empathie im Team“
Der Trainer unserer U16 Lega Pro bestreitet in dieser Saison seine dritte Meisterschaft mit den Weißroten: „Nur durch harte Arbeit, Konstanz, Leidenschaft und Opferbereitschaft erreicht man seine Ziele.“
Serie C-Debüt für Stefano Calabrese
Serie C-Debüt für Stefano Calabrese
Coach Vecchi gewährte dem jungen Bozner gestern in Arezzo erstmals Einsatzzeit mit den Profis.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.