22.09.2019
An diesem Wochenende, genauer gesagt am Samstag, den 21. und Sonntag, den 22. September, waren die Berretti-Mannschaft, die Unter 17 sowie die Unter 15 des FC Südtirol in ihren jeweiligen Meisterschaften im Einsatz. Die älteste Jugendmannschaft erlebte dabei ein unglückliches Heimdebüt und unterlag Vicenza mit 1:3, während die U17 und die U15 ihre Begegnungen gegen Triestina gewinnen konnten.

BERRETTI

Am ersten Spieltag der Berretti-Meisterschaft am Samstag, den 21. September, gab es für den FCS (in Kreis B) das Heimdebüt im FCS Center gegen Vicenza. Die Formation von Mister Giampaolo Morabito verlor dabei mit 1:3. Alle Tore fielen in der ersten Hälfte: Die Gäste gingen in der 15. Minute durch Ouro Issa in Führung, der das Scoring mit einem Kopfballtreffer eröffnete. Die Gastgeber kamen dank eines Eigentors von Fantoni vier Minuten später zum Ausgleich, Parise war aber für Vicenza eine Zeigerumdrehung später zur Stelle und erzielte das 1:2. Pilastro erhöhte noch vor der Halbzeitpause auf 1:3. Ab der 77. Minute war der FCS nur noch zu zehnt, Salvaterra wurde des Feldes verwiesen.
FC SÜDTIROL - VICENZA 1-3 (1-3)
FC SÜDTIROL: Buccini, Gabrieli, Giocondo, Catino, Colucci, Salvaterra, Sade (63’ Rexhepi), Truzzi (80’ Ronci), Bertuolo, Grezzani (80’ Ghiotti), F. Davi (85’ Zine). (Marano). All. Morabito
VICENZA: Pizzignacco, Affollati, Fantoni (53’ Pasinato), Parise, Minozzo (80’ Pogietta), Piazzon (80’ Cariolato), Pilastro, Bertollo, Ouro Issa (80’ Gobbetti), Busatto (53’ Rampin), Okoli Memeh. (Zambon, Scapolan, Costanzo). All. Belardinelli
ARBITRO: Babar Ali di Merano
GOL: 15’ Ouro Issa (V), 19’ aut. Fantoni (FCS) 20’ Parise (V), 41’ Pilastro (V) 

UNDER 17
Zweites Auswärtsspiel für die nationale Unter 17 des FCS, die sich souverän mit 3:0 im Stadio Rouna von Sgonico gegen Triestina durchsetzen konnte. Das Team von Mister Paolo Goisis hat also, nach dem Auftaktsieg in der Ferne gegen FeralpiSalò (3:1, Dreierpack Vinciguerra) und der Heimniederlage gegen Carpi (0:3), den Weg auf die Siegesstraße zurückgefunden, und zwar dank der Tore von Tocci, Bussi und Vinciguerra.
TRIESTINA - FC SÜDTIROL  0-3 (0-3)
FC SÜDTIROL: Pircher, Gennari (27’ Sinn), Sonnenburger, Heinz, Bussi, Cominelli (70’ Hannachi), Sartori, Salaris (51’ Volino), Toci, Lohoff  (51’Margoni), Vinciguera. (Theiner, Hannachi,). All. Goisis 
ARBITRO: Cardona di Trieste
GOL: 3’ Toci (FCS), 64’ Bussi (FCS), 35’ Vinciguerra 

UNDER 15 
Die nationale Unter 15 des FC Südtirol feierte am 3. Spieltag von Kreis B einen 1:0-Auswärtssieg gegen Triestina. Die Mannschaft von Mister Davide Refatto holte somit nach den beiden Niederlagen in der Ferne gegen FeralpiSalò sowie zuhause gegen Carpi auf dem “Campo San Sergio” ihren ersten Erfolg der laufenden Meisterschaft. Den goldenen Treffer des Tages markierte Loncini in der 2. Spielminute. Zum zweiten Man of the Match avanchierte Tormann Harrasser, der einen Elfmeter von Crosara hielt.
TRIESTINA - FC SÜDTIROL  0-1 (0-1)

TRIESTINA: Umari, Capodieci, Vascotto (67’ Pavan), Lubrano Lavadera, Notaro (70’ Aondio), Castiglioni, De Luca (36’ Zulian), Di Gregorio, Crosara, Hussman (67’ Cortesi), Colletta. (Chermaz, Romeo, Cottignoli, Vecchio) All. Fici
FC SÜDTIROL: Harrasser, Sinn (60’Arman), Rottensteiner, Buccella, Guarnaccia (49’ Manfredi), Jakomet, Tschigg, Giacomin Slemmer (44’ Straudi), Messner (60’ Reale), Bruni, Loncini. (Dregan, Prosch, Arman, Obexer). All. Reffatto
ARBITRO: Carboni di Udine
GOL: 2’ Loncini (FCS).
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Gabrieli folgt Toci zur Fiorentina
Gabrieli folgt Toci zur Fiorentina
Nach dem Wechsel des jungen Angreifers schließt sich nun ein weiterer FCS-Jugendspieler den Junioren der „Viola“ an.
Neue Zusammenarbeit zwischen dem FC Südtirol und Bubi Merano
Neue Zusammenarbeit zwischen dem FC Südtirol und Bubi Merano
Das Abkommen zwischen den beiden Clubs sieht den Einbau von Futsal-Konzepten im Jugendsektor des FC Südtirol vor.
Trainingsbeginn für den FCS-Jugendsektor
Trainingsbeginn für den FCS-Jugendsektor
Nach monatelanger Zwangspause hat die Nachwuchsabteilung des FC Südtirol das Mannschaftstraining wieder aufgenommen.
Massimo Malcangio: „Trainieren ist Leidenschaft und Bestimmung“
Massimo Malcangio: „Trainieren ist Leidenschaft und Bestimmung“
Der ehemalige Fußballer vom AC Bozen leitet seit Juli 2019 die Geschicke eines B-Jugend Teams des FC Südtirol: „Der Dialog mit den Spielern ist für mich sehr wichtig, denn er hat einen großen Einfluss auf die Weiterentwicklung und das Verantwortungsgefühl der Jungs.“
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.