02.12.2022
Coach Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Heimspiel gegen Frosinone: „Wenn man auf den Tabellenführer trifft, ist die Aufmerksamkeit der Spieler noch etwas größer als sonst. Auch auf motivationaler Ebene muss man sich nicht allzu viel einfallen lassen. Im Laufe der Woche sind einige unserer Spieler an einer Grippeinfektion erkrankt, das darf für uns jedoch kein Alibi sein.“

Über den bevorstehenden Gegner äußerste sich Bisoli wie folgt: „Frosinones Kader ist mit jungen Talenten, aber auch mit erfahrenen Routiniers bestückt. Sie spielen einen ausgezeichneten Fußball, sind unheimlich stark im 1-gegen-1 und haben bestimme Eigenschaften, die nur selten anzutreffen sind. Um ein positives Resultat einfahren zu können, braucht es eine besonders aufmerksame Kollektivleistung.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Tait für einen Spieltag gesperrt
Tait für einen Spieltag gesperrt
Der Kapitän des FC Südtirol fehlt beim Gastspiel in Cagliari
Casiraghi führt bei der „Eisacktaler Kost“ seine Kochkünste vor
Casiraghi führt bei der „Eisacktaler Kost“ seine Kochkünste vor
Der Offensivkünstler des FC Südtirol durfte den renommierten Küchenchefs Oskar Messner und Andreas Mulser seine Kochkünste vorführen
Kartenvorverkauf FCS-Bari
Kartenvorverkauf FCS-Bari
Der FC Südtirol teilt alle notwendigen Informationen zum Erwerb der Tickets für das Heimspiel am 10. April mit
Zaro: "Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder einen Doppelpack erzielen werde"
Zaro: "Ich weiß nicht, ob ich jemals wieder einen Doppelpack erzielen werde"
Der Doppeltorschütze kommentiert den 2:0-Sieg gegen Spal
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden