09.09.2022
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Auswärtsspiel in Como
Coach Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Gastspiel im Stadio „Sinigaglia“: „Como hat viele talentierte Spieler im Kader. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Mannschaft von den Ereignissen rund um das Traineramt beeinflusst ist. Como spielt einen vertikalen Fußball, auf uns wartet wiederrum eine äußerst schwierige Partie. Im Laufe der Woche habe ich versucht, die Stärken des Gegners zu limitieren und gleichzeitig jene meiner Mannschaft hervorzuheben. Ich nehme an, dass Como viele Flanken in den Sechzehner spielen wird und habe deshalb meine Verteidiger auf diese Spielsituationen vorbereitet. Egal ob zuhause oder auswärts, wir müssen unserem Spielstil immer treu bleiben. Wir müssen aggressiv sein und uns trauen, unser Spiel umzusetzen. Der Sieg gegen Pisa hat uns etwas Luft verschaffen, wir haben unter der Woche ohne großen Druck trainieren können. Das Spielsystem? Ich nehme von Woche zu Woche stets Veränderungen vor, bei mir kann man sich immer auf Überraschungen freuen. Ich bin der Überzeugung, dass die formstärksten Spieler aufgestellt werden müssen. Meine Aufgabe besteht darin, einen Weg zu finden, um die Qualitäten dieser Akteure zum Vorschein zu bringen.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS-Cittadella: Wichtige Informationen zum Stadionbesuch
FCS-Cittadella: Wichtige Informationen zum Stadionbesuch
Stressfreie Anreise, Sicherheitsvorkehrungen und kulinarische Highlights - Was Fans vor dem Spiel wissen sollten
FC Südtirol - Cittadella: Das Aufgebot
FC Südtirol - Cittadella: Das Aufgebot
Die einberufenen Spieler für das am Samstag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Valente: „Auf dem Spielfeld mit dem Willen, als Einheit zu agieren“
Valente: „Auf dem Spielfeld mit dem Willen, als Einheit zu agieren“
Die Pressekonferenz des Trainers in Hinblick auf das Heimspiel gegen Cittadella
Kapitän Tait & Co. empfangen Cittadella
Kapitän Tait & Co. empfangen Cittadella
Am Samstag, den 20. April treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf den Tabellennachbarn um Coach Edoardo Gorini – Spielbeginn um 16.15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden