09.09.2022
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Auswärtsspiel in Como
Coach Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Gastspiel im Stadio „Sinigaglia“: „Como hat viele talentierte Spieler im Kader. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die Mannschaft von den Ereignissen rund um das Traineramt beeinflusst ist. Como spielt einen vertikalen Fußball, auf uns wartet wiederrum eine äußerst schwierige Partie. Im Laufe der Woche habe ich versucht, die Stärken des Gegners zu limitieren und gleichzeitig jene meiner Mannschaft hervorzuheben. Ich nehme an, dass Como viele Flanken in den Sechzehner spielen wird und habe deshalb meine Verteidiger auf diese Spielsituationen vorbereitet. Egal ob zuhause oder auswärts, wir müssen unserem Spielstil immer treu bleiben. Wir müssen aggressiv sein und uns trauen, unser Spiel umzusetzen. Der Sieg gegen Pisa hat uns etwas Luft verschaffen, wir haben unter der Woche ohne großen Druck trainieren können. Das Spielsystem? Ich nehme von Woche zu Woche stets Veränderungen vor, bei mir kann man sich immer auf Überraschungen freuen. Ich bin der Überzeugung, dass die formstärksten Spieler aufgestellt werden müssen. Meine Aufgabe besteht darin, einen Weg zu finden, um die Qualitäten dieser Akteure zum Vorschein zu bringen.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden