28.04.2023
Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Heimspiel gegen Genoa: „Jeder Spieler bzw. jede Mannschaft wünscht sich, diese Art von Matches bestreiten zu können: Wir spielen vor ausverkauften Rängen gegen eine der stärksten Mannschaften der Liga. Meine Jungs sind hochmotiviert, für diese Begegnungen braucht es keine zusätzlichen Anreize. Schön langsam erkenne ich meinen FC Südtirol wieder. Die Mannschaft zeigt nicht nur großen Kampfgeist, sondern auch den Willen, den Spielverlauf zu bestimmen. Ich blicke mit Zuversicht auf die bevorstehende Begegnung. Davi und Belardinelli haben zum Teil mit der Mannschaf trainiert, müssen jedoch noch an ihrer Fitness arbeiten. Ich gehe aber davon aus, dass sie für das Match gegen Genoa zur Verfügung stehen. Odogwu spielt im Moment mit leichten Schmerzen am Ober- und am Unterschenkel. Ich hoffe, dass er bis zum Ende der Meisterschaft wieder in Top-Form kommt.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Rover unterzeichnet Vertragsverlängerung bis 2026
Rover unterzeichnet Vertragsverlängerung bis 2026
Der 25-jährige Angreifer ist seit der Saison 2019/20 eine feste Größe im Kader des FC Südtirol
Kurtic im erweiterten Aufgebot Sloweniens
Kurtic im erweiterten Aufgebot Sloweniens
Teamchef Matjaž Kek hat einen vorläufigen Kader von 30 Spielern nominiert, aus dem er vor Beginn der Europameisterschaft das 26-köpfige Aufgebot zusammenstellen wird
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Andrea Masiello verlängert beim FC Südtirol
Der erfahrene Abwehrspieler hat sich mit den Weißroten auf einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2025 geeinigt
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Zum Abschluss eine knappe Niederlage
Der FC Südtirol unterliegt dem Palermo FC im Rahmen des 38. und letzten Spieltags der Serie BKT 2023/24 zuhause mit 0:1 (0:0) – trotzdem steht am Ende Tabellenplatz 9 für die Weißroten
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden