21.10.2022
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Heimspiel gegen die „Crociati“
Coach Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Heimspiel gegen Parma: „Wir hatten eine etwas kürzere Woche wie gewohnt, da ich den Jungs nach Perugia einen freien Tag gegeben hatte. Die zuletzt angeschlagenen Spieler erholen sich gut, sodass mir nun mehrere Alternativen zur Verfügung stehen. Sprocati, Marconi und Barison sind hingegen noch nicht einsatzbereit. Reiß‘ kein eingespieltes Team auseinander? Nein, mittlerweile kennt ihr mich doch. Meine Entscheidungen hängen von dem ab, was ich unter der Woche sehe. Meines Erachtens müssen die elf formstärksten Spieler in der Startaufstellung stehen.“

Zum bevorstehenden Match äußerste sich Bisoli wie folgt: „Parma zählt im Titelrennen zum engeren Favoritenkreis. Auf technischer Ebene sind sie womöglich die stärkste Mannschaft der Liga. Parma ist stets gut aufgestellt und hat zahlreiche junge, vielversprechende Spieler im Kader. Darüber hinaus haben sie in Franco Vázquez einen absoluten Ausnahmekönner für diese Liga. Bei jedem Ballkontakt hat man den Eindruck, dass es zu einer gefährlichen Offensivaktion kommen könnte.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden