04.11.2022
Coach Pierpaolo Bisoli sprach am Freitag in der Pressekonferenz über das bevorstehende Heimspiel gegen Cagliari: „Wir haben eine produktive Woche hinter uns: außer Marconi, Sprocati und Schiavone, der zuletzt leichte Rückenbeschwerden hatte, sind all meine Männer wohl auf. Die Fitness der Mannschaft hat sich in den letzten Wochen stark verbessert, ich bin mit den Fortschritten sehr zufrieden. Auswärts haben wir bisher mehr Punkte als in Bozen geholt, das habe ich den Jungs auch mitgeteilt. Ich habe den Verdacht, dass wir zuhause anfangs etwas weniger konzentriert sind. Der Unterschied beträgt lediglich zwei Zähler, das sei gesagt.

Zum bevorstehenden Match äußerste sich Bisoli wie folgt: „Gegen Cagliari erwarte ich mir eine äußerst schwierige Partie. Der Club zählt zweifellos zum engeren Favoritenkreis für den Gewinn der Meisterschaft. Man muss erwähnen, dass sie noch 7-8 Spieler des letztjährigen Serie A-Kaders mit dabei haben. Das Ambiente in Cagliari ist etwas Besonderes, ich fühle mich mit dem Club noch heute sehr verbunden. Wie immer werden wir dem Gegner mit Respekt gegenübertreten. Wir wissen jedoch auch, wie wir unsere Stärken nutzen können. Wenn wir unsere Positivserie fortsetzen wollen, müssen wir ein höheres Tempo als unsere Gegner anschlagen.“
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden