31.03.2023
Pierpaolo Bisoli sprach in der heutigen Pressekonferenz über das bevorstehende Auswärtsspiel gegen Cagliari „Einige meiner Spieler sind leicht angeschlagen. Curto hat sich eine Knöcheldistorsion zugezogen, während Belardinelli zuletzt mit Grippesymptomen zu kämpfen hatte. Mirko Carretta leidet zurzeit an Rückenschmerzen und wird nicht im Aufgebot stehen. Fabian Tait ist zwar gesperrt, wird aber trotzdem mit uns nach Cagliari reisen. Auf uns wartet morgen eine äußerst schwierige Partie. Wir müssen sofort ins Spiel finden, unsere Chancen auf ein positives Resultat hängen davon ab.“

„Ich fühle mich mit Cagliari und der gesamten Stadt eng verbunden“, fuhr Bisoli fort. „Wir treffen morgen auf eine der stärksten Mannschaften der Liga. In den letzten beiden Matches hat Cagliari jeweils vier Tore erzielt und nur wenige Chancen zugelassen. Über den Trainer muss man ja gar nicht sprechen, er gehört zu den besten Europas.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Santoro leitet das Heimspiel gegen Lecco
Unterstützt wird der Unparteiische von den Assistenten Pasquale Capaldo (Neapel) und Ivan Catallo (Frosinone) sowie vom 4. Offiziellen Roland Andeng (Brindisi)
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Verletzungsupdates: Pecorino und Tait
Dem Angreifer wurde eine Läsion am Innenband des rechten Knies diagnostiziert, während der Kapitän eine Prellung am rechten Schienbeinkopf erlitten hat
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Odogwu: "Ein wichtiger Treffer, auf den ich lange gewartet habe"
Die Worte des Angreifers, der in Reggio Emilia den Treffer zum 1:1-Endstand erzielte
1:1-Unentschieden bei Reggiana
1:1-Unentschieden bei Reggiana
Im Regen von Reggio Emilia holen die Weißroten von Mister Valente nach zwischenzeitlichem Rückstand einen wichtigen Zähler – die Gastgeber gehen durch Pieragnolo in Führung (63.), Odogwu kann für den FCS ausgleichen (72.)
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden