01.11.2019
Am Sonntag (15 Uhr) das 7. Auswärtsspiel für die Weißroten
Sonntag - im Rahmen des 13. Spieltages der Serie C-Meisterschaft- sind Tommaso Morosini & Co. nämlich bei Imolese im Romeo Galli-Stadion (15 Uhr) gefordert. In den letzten acht Meisterschaftsspielen konnten die Weißroten sieben Siege einfahren und so bis auf den dritten Tabellenplatz avancieren. Auch was die Auswärtsbilanz anbelangt, zählt der FCS zum Spitzenfeld der Liga: vier Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage brachten dem FC Südtirol insgesamt 13 Punkte in Gastspielen ein. Imolese erwischte hingegen einen holprigen Start in die Saison und musste bereits einen Wechsel auf der Trainerbank vornehmen. Im Montagsspiel gegen Carpi gelang es den Rot-Blauen jedoch den ersten Heimsieg einzufahren und die Rote Laterne an Arzignano abzugeben.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS Kapitän Hannes Fink wird aus Vorsichtsmaßnahme nicht mit der Mannschaft nach Imola reisen. Auch Innenverteidiger Marco Crocchianti ist nach der im Sommer erlittenen Schulterverletzung noch nicht wieder einsatzbereit.
Das Aufgebot für das Auswärtsspiel gegen Imolese wird am Samstagnachmittag auf unserer Facebook-Seite bekanntgegeben.

DER GEGNER In der diesjährigen Saison lief es bei Imolese zuerst nicht allzu rund. Ende September optierte der Vorstand für einen Wechsel auf der Trainerbank: Als Ersatz des im Sommer eingestellten Federico Coppitelli wurde der ehemalige Serie A-Coach Gianluca Atzori engagiert. Zurzeit liegt Imolese mit neun Punkten auf dem 19. Tabellenplatz. Im „Monday Night“ dieser Woche konnten die Rot-Blauen gegen Carpi ihren ersten Heimsieg der Saison feiern: Der anfängliche Rückstand konnte dank der Treffer der eingewechselten Belcastro und Padovan noch gedreht werden.

DER „EX“ DES SPIELS Für den FCS gibt es am Sonntag ein Wiedersehen mit Fabio Della Giovanna. Der 22-jährige Innenverteidiger – großgeworden im Jugendsektor von Inter Mailand – streifte sich in der letztjährigen Saison zwölf Mal das Dress der Weißroten über (ein Treffer). Während seiner Zeit in Südtirol wurde Della Giovanna mehrmals von Muskelverletzungen gebremst.

DIE BILANZ Die beiden einzigen Begegnungen zwischen dem FC Südtirol und Imolese gehen auf die letztjährige Saison zurück. Das Hinspiel im Drusus-Stadion (22. Dezember) endete mit einem 1:1-Unentschieden (Treffer von Berardocco), während sich in der Emilia Romagna die Gastgeber mit 2 zu 0 durchsetzen konnten.

DER SCHIEDSRICHTER Michele Giordano aus Novara wird am Sonntag als Referee im Einsatz sein (Fabio Catani aus Fermo und Markiyan Voytyuk aus Ancona seine Assistenten). 

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Blitzstart, Ierardi, Tait: Wissenswertes zum Heimsieg gegen Vis Pesaro
Blitzstart, Ierardi, Tait: Wissenswertes zum Heimsieg gegen Vis Pesaro
Dritter Sieg in der dritten "Englischen Woche" für den FC Südtirol
Zweiter Heimsieg in vier Tagen: FCS schlägt auch Vis Pesaro
Zweiter Heimsieg in vier Tagen: FCS schlägt auch Vis Pesaro
Dank der beiden Treffer von Ierardi und Turchetta gewinnen die Weiß-Roten auch das Nachholspiel gegen das Team aus den Marken
Englische Woche: Der FC Südtirol empfängt Vis Pesaro
Englische Woche: Der FC Südtirol empfängt Vis Pesaro
Das Nachholspiel gegen das Team aus den Marken steigt am Mittwoch, 22. Januar (16 Uhr) im Drusus-Stadion
Serie C-Debüt für Eljon Toci
Serie C-Debüt für Eljon Toci
Der junge Angreifer - Jahrgang 2003 - kam gestern in der 84. Spielminute für Simone Mazzocchi aufs Feld
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.