11.08.2020
Der 22-jährige Italo-Marokkaner kommt vom Erstligisten Bologna
Der FC Südtirol hat Hamza El Kaouakibi unter Vertrag genommen. Der 22-jährige Verteidiger, zuletzt für Pianese im Kreis A der Serie C im Einsatz, wird für eine Saison – bis zum 30. Juni 2021 - vom Erstligisten Bologna ausgeliehen.

Hamza El Kaouakibi wurde am 22. Mai 1998 in Bentivoglio, einem Vorort von Bologna, geboren. Marokkanische Wurzeln und somit im Besitz der doppelten Staatsbürgerschaft, kann der 22-Jährige sowohl als Außen-, als auch als Innenverteidiger eingesetzt werden.

Mit 13 Jahren wechselte Hamza El Kaouakibi in den Jugendsektor von Bologna, war damals aber noch als Stürmer unterwegs. Seine ersten Einsätze für die Junioren der Rot-Blauen machte er im September 2015, als er gerade mal 17 Jahre alt war. Im Sommer 2018 wechselte El Kaouakibi auf Leihbasis zum Serie C-Club Pistoiese, mit welchem er seine erste Saison als Profi bestritt. Mit 31 Einsätzen und drei Treffern zeigte der Italo-Marokkaner, den Sprung in den Erwachsenenfußball souverän gemeistert zu haben. Die letztjährige Hinrunde bestritt El Kaouakibi bei Ligarivalen Piacenza, während er in der zweiten Saisonhälfte für Pianese im Kreis A der Serie C im Einsatz war.

Auf internationaler Ebene kann El Kaouakibi vier Einsätze für die Jugendnationalmannschaften von Marokko vorweisen. Nach der ersten Einberufung in die U20 im März 2017, gewann der Außenverteidiger mit den „Löwen vom Atlas“ wenig später die „Jeux de la Francophonie“ in Abidijan (Elfenbeinküste). Im Herbst des selben Jahres, im Freundschaftsspiel zwischen Marokko und Italien, bestritt El Kaouakibi, als Stammspieler, sein erstes Match für die U21.

Der FC Südtirol freut sich Hamza El Kaouakibi im Team zu haben und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Bozen.
Der FC Südtirol leiht Hamza El Kaouakibi aus
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.