31.01.2022
Leihgabe mit Kaufoption von Como
Ismail H’Maidat ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 26jährige Mittelfeldspieler kommt auf Leihbasis (30. Juni 2022) mit Kaufoption vom Serie B-Club Como. In der Hinrunde bestritt H’Maidat neun Matches in der 2. Liga.

H’Maidat wurde am 16. Juni 1995 in Enschede, im Osten der Niederlande, als Sohn einer marokkanischen Familie geboren. Sein fußballerisches Abenteuer begann im Jugendsektor seines Heimatvereins Twente, ehe er in den Folgejahren in den Nachbarstaat Belgien wechselte.

Nach einer Zeit bei Crystal Palace in Großbritannien einigte sich H’Maidat auf einen Deal mit Anderlecht. Mit den Junioren des belgischen Rekordmeisters nahm er am renommierten Viareggio-Turnier teil, bei welchem Anderlecht das Finalspiel gegen den AC Mailand verlor.

Im Sommer 2014 erhielt er einen Vertrag bei Brescia. In eineinhalb Jahren mit den „Rondinelle“ brachte es H’Maidat auf insgesamt 43 Einsätze und einen Treffer (41 Serie B-Matches). 2016 unterzeichnete er einen Vertrag mit der Roma, welche ihn zuerst nach Ascoli und anschließend nach Vicenza verlieh.

Auf jene Erfahrungen folgten zwei weitere Leihgaben, beide Male im Ausland. Die Rückrunde 2016/17 bestritt er mit Olhanense in der zweiten portugiesischen Liga, die Hinrunde 2018/19 mit Westerlo in der 2. Division Belgiens.

Im Juli 2019 unterzeichnete H’Maidat einen Einjahresvertrag (mit Option auf drei weitere Spielzeiten) mit Como in der Serie C. In seinem zweiten Jahr in der Lombardei trug er mit 29 Einsätzen maßgeblich am Aufstieg in die Serie B teil. Im Laufe dieser Saison kam er acht Mal in der 2. Liga zum Einsatz.

H’Maidat kann außerdem drei Einsätze mit Marokkos U23-Nationalmannschaft vorweisen. Im Oktober 2016 feierte er hingegen - im 4:0-Erfolg gegen Kanada – sein Debüt in der A-Nationalmannschaft.

Der FC Südtirol heißt Ismail H’Maidat herzlich willkommen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Hannes Fink – MISS10N erfüllt
Nach insgesamt 21 Jahren beim FC Südtirol gab der 32-jährige Rittner heute bekannt, am Ende dieser Saison seine Fußballerkarriere zu beenden. Als Mitarbeiter der sportlichen Abteilung wird Fink dem FC Südtirol ab sofort in einer neuen Rolle dienen
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.