04.07.2022
Einjahresvertrag mit Option unterzeichnet
Mattia Sprocati ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 29jährige Angreifer stand zuletzt bei Parma Calcio unter Vertrag und unterzeichnete beim FC Südtirol einen Einjahresdeal mit Option auf zwei weitere Spielzeiten.

Für seinen letzten Arbeitsgeber bestritt Sprocati zwischen 2018 und 2021 insgesamt 37 Serie A-Spiele, in welchen er zwei Treffer erzielen konnte. In der 2. Liga kann der Offensivakteur hingegen 92 Einsätze, 15 Treffer und neun Vorlagen vorweisen.
Der FC Südtirol nimmt Mattia Sprocati unter Vertrag
Mattia Sprocati (178cm x 70kg) wurde am 30. November 1992 in Monza geboren. Auch aufgrund der Tatsache, dass in seinem linken Fuß beinahe ebenso viel Qualität wie im starken rechten steckt, kann er in zahlreichen Sturmpositionen eingesetzt werden. Die Grundlagen seiner feinen Technik erlernte er in der renommierten Talentschmiede von Atalanta.

Seine erste Station im Erwachsenenfußball war Pavia in der 1. Division der Lega Pro. Nach sechs Monaten wechselte Sprocati zu Parma, wo er dem Primavera-Kader angeschlossen wurde. Seine erste vollständige Meisterschaft mit den Profis bestritt er im Trikot Reggianas, an deren Seitenlinie damals Lamberto Zauli stand.

Die darauffolgende Spielzeit absolvierte Sprocati – als Leihgabe von Parma – mit Perugia in der Serie C. Mit 24 Meisterschaftseinsätzen und vier Treffern verhalf er den „Grifoni“ zum Meistertitel und dem Aufstieg in die Serie B sowie zum Gewinn des Supercups. Die Serie B bestritt er in der anschließenden Saison mit Crotone (Hinrunde) und Pro Vercelli (Rückrunde).

Als sein Transferrechteinhaber Parma Insolvenz anmelden musste, unterzeichnete Sprocati einen permanenten Deal mit dem siebenfachen Italienmeister. Der heute 29-Jährige bestritt weitere eineinhalb Saisonen mit Pro Vercelli, ehe er im Winter 2017 zu Salernitana wechselte. In seiner zweiten Spielzeit in Kampanien gelang ihm mit neun Treffern und sieben Vorlagen der große Durchbruch.

Im Sommer 2018 wurden seine Spielerrechte von Lazio erworben. Seine erste Spielzeit in der Serie A bestritt er jedoch auf Leihbasis bei Parma. Zwölf Monate später wurde aus dem Leihgeschäft eine fixe Verpflichtung. Seinen ersten Treffer im Fußballoberhaus erzielte Sprocati am 17. März 2019 gegen Lazio.

Der FC Südtirol heißt Mattia Sprocati herzlich willkommen und freut sich auf die gemeinsame Zeit.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Greco: „Alle haben hart für diese Chance gearbeitet“
Greco: „Alle haben hart für diese Chance gearbeitet“
Der 36-Jährige betonte in der Pressekonferenz, dass die Mannschaft mit der richtigen Einstellung und großer Motivation dem Liga-Debüt entgegenfiebert
Brescia, der Club mit den meisten Teilnahmen an der Serie B
Brescia, der Club mit den meisten Teilnahmen an der Serie B
Gegründet im Jahr 1911, bestreiten die „Rondinelle“ in dieser Saison ihre 64 Meisterschaft in der 2. Liga. Die beste Platzierung der Vereinsgeschichte war ein 8. Rang in der Serie A
Historisches Serie B-Debüt in Brescia
Historisches Serie B-Debüt in Brescia
Der FC Südtirol bestreitet am Sonntagabend sein allererstes Zweitligamatch der Vereinsgeschichte – Spielbeginn im Stadio „Mario Rigamonti“ um 20.45 Uhr
Jonas Heinz wechselt auf Leihbasis zu Torres
Jonas Heinz wechselt auf Leihbasis zu Torres
Das Südtiroler Eigengewächs unterzeichnete vor wenigen Wochen seinen ersten Profivertrag mit dem FC Südtirol. Die Saison 2022/23 bestreitet Heinz mit dem Drittligaclub aus Sassari
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.