24.03.2023
Mit großer Freude teilt der FC Südtirol mit, dass Sportdirektor Paolo Bravo seinen Vertrag mit dem Club um weitere zwei Jahre verlängert hat. Das vorherige Abkommen wäre im Sommer dieses Jahres ausgelaufen. Bravo hat beim FC Südtirol einen Zweijahresvertrag mit Fälligkeit 30. Juni 2025 unterzeichnet.

Geboren am 12. Februar 1974, war Bravo selbst ein erfolgreicher Profifußballer. Als Linksverteidiger absolvierte er mit Como, Alzano Virescit, Siena und Rimini insgesamt 107 Matches in der Serie B (zwei Treffer). Darüber hinaus bestritt er 217 Pflichtspiele in der damaligen Serie C1 (Como, Saronno, Livorno, Cesena und Rimini), in der er insgesamt sieben Treffer verbuchen konnte.

Seine Karriere als Sportdirektor begann in der Saison 2010/11 beim damaligen Serie D-Club Rimini, wo er zwei Jahre zuvor seine letzte Meisterschaft als Profifußballer bestritt. Nachdem im ersten Anlauf der Sprung in die Serie C2 gelang, blieb der heute 49-Jährige zwei weitere Saisons beim Club.

Nach einem Jahr Auszeit wurde er im November 2014 zum neuen Technischen Direktor von Santarcangelo ernannt. Bravo leitete insgesamt drei Jahre die sportliche Abteilung des damaligen Serie C1-Clubs. In jenem Triennium gab es für die „Clementini“ einen 12., einen 11. und einen 10. Tabellenplatz.

Im Frühjahr 2018 wurde Bravo als neuer Sportdirektor des FC Südtirol vorgestellt. Binnen kürzester Zeit wurde er durch seine Professionalität und sein Fachwissen zu einer wichtigen Bezugsperson im Club. Unter der sportlichen Leitung von Bravo gab es für den FCS zuerst einen zweiten (mit anschließendem Playoff-Halbfinal) und einen sechsten Tabellenplatz (2. Runde der Playoffs). Seinen zweiten Vertrag beim FCS unterzeichnete er im November 2019, als er sein Arbeitspapier um drei weitere Jahre verlängerte. In seiner Amtszeit – nach einem vierten und einem dritten Tabellenplatz – ist es dem FC Südtirol gelungen, den Traum des Aufstiegs in die Serie B zu verwirklichen. Auch in dieser Saison, in welcher der FCS sein Hauptziel weit im Voraus erreichen konnte, hat Bravo seine fußballerischen und menschlichen Qualitäten unter Beweis gestellt. Demnach ist der FC Südtirol sehr erfreut, weiterhin mit seinem Sportdirektor zusammenzuarbeiten.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS-Cittadella: Wichtige Informationen zum Stadionbesuch
FCS-Cittadella: Wichtige Informationen zum Stadionbesuch
Stressfreie Anreise, Sicherheitsvorkehrungen und kulinarische Highlights - Was Fans vor dem Spiel wissen sollten
FC Südtirol - Cittadella: Das Aufgebot
FC Südtirol - Cittadella: Das Aufgebot
Die einberufenen Spieler für das am Samstag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Valente: „Auf dem Spielfeld mit dem Willen, als Einheit zu agieren“
Valente: „Auf dem Spielfeld mit dem Willen, als Einheit zu agieren“
Die Pressekonferenz des Trainers in Hinblick auf das Heimspiel gegen Cittadella
Kapitän Tait & Co. empfangen Cittadella
Kapitän Tait & Co. empfangen Cittadella
Am Samstag, den 20. April treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf den Tabellennachbarn um Coach Edoardo Gorini – Spielbeginn um 16.15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden