20.01.2022
Der 28 jährige Angreifer unterzeichnet einen Zweieinhalbjahresvertrag
Der FC Südtirol hat sich mit AC Renate auf die Verpflichtung von Francesco Galuppini geeinigt. Der 28jährige Angreifer, welcher in der ersten Saisonhälfte 14 Meisterschaftstreffer erzielt hat, erhält einen Vertrag bis zum 30. Juni 2024.

Galuppini wurde am 17. Oktober 1993 in Brescia geboren und ist im Stadtviertel Urago Mella großgeworden. Auf Wunsch von Fabio Paratici, damals enger Mitarbeiter von Giuseppe Marotta, erwarb Sampdoria Genua im Jahr 2009 seine Spielerrechte von Lumezzane. In seiner Zeit mit den Junioren der „Blucerchiati“ spielte Galuppini u.a. mit Simone Zaza und Mauro Icardi zusammen. In der darauffolgenden Spielzeit stürmte er für die „Primavera“ von Chievo Verona.

Zu Beginn der Saison 2012/13 kehrte Galuppini zu Lumezzane zurück, um dort seine erste Meisterschaft als Profifußballer (Serie C) zu bestreiten. Nach zwei Spielzeiten mit insgesamt 33 Einsätzen und fünf Treffer wechselte er zuerst zu Real Vicenza und später zu Feralpisalò. Daraufhin bestritt Galuppini mit Piacenza und Ciliverghe zwei Meisterschaften in der Serie D, wobei ihm im Jahr 2017 der Ballon d’Or der Amateure übergeben wurde.

In jenem Sommer unterzeichnete Galuppini einen Dreijahresvertrag mit Parma. Nach der Sommervorbereitung mit Alessandro Lucarelli & Co. wechselte er auf Leihbasis zu Modena. Infolge der Insolvenzanmeldung des Clubs bestritt Galuppini die Rückrunde im Dress von Cuneo. Die Saison 2018/19 stürmte der in Brescia geborene Angreifer für Ravenna, ehe er im Sommer 2019 zu Renate in den Kreis A der Serie C wechselte. In den letzten zweieinhalb Jahren mit den „Pantere“ brachte es Galuppini auf 92 Einsätze, 42 Treffer und 15 Torvorlagen.

Galuppini wird beim FC Südtirol mit der Trikotnummer 14 auflaufen.

Der FC Südtirol heißt Francesco Galuppini herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreich Zeit in Bozen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.