28.01.2021
Der Außenverteidiger kommt auf Leihbasis von Livorno
Gabriele Morelli ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 24jährige Außenverteidiger kommt auf Leihbasis (bis zum Ende der Saison) mit Kaufoption vom AS Livorno, für welchen er in der laufenden Meisterschaft 13 Einsätze verbuchen konnte.

Geboren am 12. Dezember 1996 in Livorno, ist Morelli ein gelernter Außenverteidiger, der sowohl auf der rechten, als auch auf der linken Seite agieren kann. Im Laufe seiner Karriere kam der 1.81-große Abwehrspieler gelegentlich auch als Innenverteidiger zum Einsatz.
Der FC Südtirol verpflichtet Gabriele Morelli
Der FC Südtirol verpflichtet Gabriele Morelli
Morelli wurde fußballerisch im Jugendsektor von Fiorentina groß. Die Jahre der „Primavera“ bestritt er mit seinem Heimatclub Livorno. Sein Debüt für die Profis gab er am 6. September 2015, im 4:0-Heimerfolg gegen Pescara (Serie B). Im Laufe jener Saison zog sich Morelli eine schwere Knieverletzung zu, weshalb er erst im darauffolgenden Jahr seine nächsten Pflichtspiele bestritt.

Nach zwei weiteren Saisonen mit den Hafenstädtern und einem Meistertitel in der Serie C (Kreis A) wechselte Morelli im August 2018 auf Leihbasis zu Juventus U23. Für die Serie B-Meisterschaft 2019/20 kehrte der 24-Jährige zu Livorno zurück, wo er unter Tramezzani bzw. Filippini elf Mal zum Einsatz kam. Im Laufe der diesjährigen Saison sammelte Morelli 13 Meisterschaftseinsätze und konnte dabei einen Treffer erzielen.

Gabriele Morelli wird beim FC Südtirol das Trikot mit der Rückennummer 20 tragen.

Der FC Südtirol heißt Gabriele Morelli herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für seine Zeit in Bozen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Bisoli: „Aus schwierigen Momenten müssen wir gestärkt hervorgehen“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Der FCS zu Gast bei Genoa, dem ältesten Club des Landes
Zu Beginn dieser Woche gaben die Rot-Blauen die Trennung von Coach Alexander Blessin bekannt. Gegen den FC Südtirol steht Weltmeister und Champions League-Sieger Alberto Gilardino an der Seitenlinie
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Gastspiel im glorreichen Stadio Luigi Ferraris
Am Donnerstag, den 8. Dezember treffen die Weißroten auswärts auf Genoa – Spielbeginn um 15 Uhr
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden