28.01.2021
Der Außenverteidiger kommt auf Leihbasis von Livorno
Gabriele Morelli ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 24jährige Außenverteidiger kommt auf Leihbasis (bis zum Ende der Saison) mit Kaufoption vom AS Livorno, für welchen er in der laufenden Meisterschaft 13 Einsätze verbuchen konnte.

Geboren am 12. Dezember 1996 in Livorno, ist Morelli ein gelernter Außenverteidiger, der sowohl auf der rechten, als auch auf der linken Seite agieren kann. Im Laufe seiner Karriere kam der 1.81-große Abwehrspieler gelegentlich auch als Innenverteidiger zum Einsatz.
Der FC Südtirol verpflichtet Gabriele Morelli
Der FC Südtirol verpflichtet Gabriele Morelli
Morelli wurde fußballerisch im Jugendsektor von Fiorentina groß. Die Jahre der „Primavera“ bestritt er mit seinem Heimatclub Livorno. Sein Debüt für die Profis gab er am 6. September 2015, im 4:0-Heimerfolg gegen Pescara (Serie B). Im Laufe jener Saison zog sich Morelli eine schwere Knieverletzung zu, weshalb er erst im darauffolgenden Jahr seine nächsten Pflichtspiele bestritt.

Nach zwei weiteren Saisonen mit den Hafenstädtern und einem Meistertitel in der Serie C (Kreis A) wechselte Morelli im August 2018 auf Leihbasis zu Juventus U23. Für die Serie B-Meisterschaft 2019/20 kehrte der 24-Jährige zu Livorno zurück, wo er unter Tramezzani bzw. Filippini elf Mal zum Einsatz kam. Im Laufe der diesjährigen Saison sammelte Morelli 13 Meisterschaftseinsätze und konnte dabei einen Treffer erzielen.

Gabriele Morelli wird beim FC Südtirol das Trikot mit der Rückennummer 20 tragen.

Der FC Südtirol heißt Gabriele Morelli herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für seine Zeit in Bozen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.