03.01.2020
Der 23-jährige Innenverteidiger war in der Hinrunde für Rieti im Einsatz
Der FC Südtirol teilt mit, die Transferrechte von Nicolò Gigli erworben zu haben. Der 23-jährige Innenverteidiger, der in der diesjährigen Hinrunde für Rieti im Einsatz war, unterzeichnete einen Vertrag bis Juni 2021, mit Option auf ein weiteres Jahr. Nicolò Gigli wird beim FC Südtirol die Rückennummer 6 tragen.

Geboren am 11. Januar 1996 in Genzano di Roma, ist Nicolò Gigli ein linksfüßiger Innenverteidiger mit robustem Körperbau (190cm x 88kg). Das Fußballspielen begann er bei ASD Savio Roma, bevor er sich dem Jugendsektor von Fiorentina anschloss. Sein Debüt in dessen Primavera-Elf machte er unter dem jetzigen Spal-Trainer Leonardo Semplici.

Am 16. August 2014 - im Freundschaftsspiel gegen Real Madrid - lief er unter Coach Vicenzo Montella erstmals für die Profis der „Viola“ auf. Trotz der anfänglichen Führung der Madrilenen durch Cristiano Ronaldo, konnte Fiorentina das Spiel – dank der Treffer von Gomez und Mendoza – noch drehen.

Zu Beginn der Saison 2015/16 wurde Gigli an Lecce in die Serie C verliehen, kehrte aber im Winter zu den Junioren von Fiorentina zurück. In den beiden darauffolgenden Saisonen war der Innverteidiger für Matera und Ternana im Einsatz. Im Sommer 2018 unterschrieb Gigli für Rieti im Kreis C der Serie C und brachte es in eineinhalb Jahren auf insgesamt 64 Einsätze und einen Treffer. In seinen 18 Monaten in Rieti führte er das Team als Kapitän aufs Feld.

In Folge des Urteils des Schiedsgerichts, welches den Antrag zur einseitigen Trennung mit Rieti annahm, befreite sich Gigli Mitte Dezember von seinem Vertrag mit dem Amaranth-Blauen Club.

Der FC Südtirol heißt Nicolò Gigli herzlich willkommen und wünscht ihm eine erfolgreiche Zeit in Bozen.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Greco: „Alle haben hart für diese Chance gearbeitet“
Greco: „Alle haben hart für diese Chance gearbeitet“
Der 36-Jährige betonte in der Pressekonferenz, dass die Mannschaft mit der richtigen Einstellung und großer Motivation dem Liga-Debüt entgegenfiebert
Brescia, der Club mit den meisten Teilnahmen an der Serie B
Brescia, der Club mit den meisten Teilnahmen an der Serie B
Gegründet im Jahr 1911, bestreiten die „Rondinelle“ in dieser Saison ihre 64 Meisterschaft in der 2. Liga. Die beste Platzierung der Vereinsgeschichte war ein 8. Rang in der Serie A
Historisches Serie B-Debüt in Brescia
Historisches Serie B-Debüt in Brescia
Der FC Südtirol bestreitet am Sonntagabend sein allererstes Zweitligamatch der Vereinsgeschichte – Spielbeginn im Stadio „Mario Rigamonti“ um 20.45 Uhr
Jonas Heinz wechselt auf Leihbasis zu Torres
Jonas Heinz wechselt auf Leihbasis zu Torres
Das Südtiroler Eigengewächs unterzeichnete vor wenigen Wochen seinen ersten Profivertrag mit dem FC Südtirol. Die Saison 2022/23 bestreitet Heinz mit dem Drittligaclub aus Sassari
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.