15.09.2020
Am Mittwoch um 17 Uhr die Auslosung des Spielkalenders
Am heutigen Spätnachmittag gab die Lega Pro die Zusammenstellung der drei Serie C-Kreise bekannt. Der FC Südtirol wurde – wie bereits in den Vorjahren – der Gruppe B zugeteilt und wird im Laufe der Meisterschaft auf folgende Gegner treffen: Arezzo, Carpi, Cesena, A.J. Fano, Feralpisalò, Fermana, Gubbio, Imolese, Legnago, Mantua, Matelica, Modena, Padua, Perugia, Ravenna, Sambenedettese, Triestina, Virtus Verona und Vis Pesaro.

Die Bekanntgabe der Gruppen folgte auf den Beschluss des FIGC-Vorstands, die letzten zwei Verfügbaren Serie C-Plätze an Bisceglie und Foggia zu vergeben. Beide Clubs werden in der Saison 2020/21 im Kreis C spielen, müssen jedoch noch die Zugangsvoraussetzungen erfüllen.

Da die Lega Pro für die selbe geographische Aufteilung wie in den Vorjahren optierte, trifft der FC Südtirol auf zahlreiche Teams, denen er auch in der abgelaufenen Saison begegnete. Neu in der Gruppe B sind Serie B-Absteiger Perugia, die Aufsteiger Matelica (Macerata), Mantua und Legnago und Arezzo, im letzten Jahr dem Kreis A der Serie C zugeteilt. 
Der FC Südtirol weiterhin im Kreis B der Serie C
Die Auslosung des Spielkalenders erfolgt am morgigen Mittwoch, 16. September um 17 Uhr im Sitz der Lega Pro und wird live auf RaiSport übertragen.

Der Vorstand des italienischen Fußballverbands gab zudem bekannt, dass die „Primavera 3 / Berretti“ bereits mit der Saison 2020/21 eingeführt wird. Diese neue Meisterschaft ergänzt jene der Serie A- bzw. Serie B-Clubs und soll den Jugendspielern dabei helfen, den Sprung in den Profifußball zu meistern.

Innerhalb der nächsten zehn Tage kommt es zu einem weiteren Treffen des Lega Pro-Vorstands, in welchem aktuelle Thematiken wie das Gesundheitsprotokoll, die graduelle Öffnung der Stadien und die Verteilung der TV-Gelder (Ex Legge Melandri) vertieft werden.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Pisa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Pisa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Samstag stattfindende Gastspiel in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Zu Gast beim letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa
Die Weißroten sind am Samstag, den 4. Februar in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani gefordert – Anstoß um 14 Uhr
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Bisoli: „Im Vergleich zum Hinspiel hat sich Pisa stark verändert“
Die Pressekonferenz des Trainers in Hinblick auf das Gastspiel in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
Die Opta Facts in Hinblick auf das Match in Pisa
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden