14.02.2020
Am Sonntag um 15 Uhr die Begegnung im Drusus-Stadion
An diesem Wochenende steht der 26. Spieltag der Serie C-Meisterschaft (Gruppe B) an. Der FC Südtirol, der aus den letzten drei Heimspielen die vollen Punkte mitnehmen konnte, empfängt am Sonntag, 16. Februar im heimischen Drusus-Stadion den Tabellenneunzehnten Fano. Der Anpfiff zum Match erfolgt um 15 Uhr.
Nach dem unglücklichen Fehltritt in Fermo, wollen die Weißroten sofort wieder auf die Siegerstraße zurückfinden, um weiterhin im Spitzenfeld mitmischen zu können. Die Mannschaft von Coach Stefano Vecchi liegt zurzeit mit 45 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz. Zwischen dem Zweitplatzierten Reggiana und dem Tabellensechsten Feralpisalò liegen aktuell nur acht Punkte.
Das erklärte Saisonziel von Gegner Fano ist der Klassenerhalt. Die „Granata“ belegen aktuell den 19. Tabellenplatz, welcher am Ende der Saison einen Playout-Platz bedeuten würde.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS Neben den verletzten Gianluca Turchetta und Niccolò Romero, muss Coach Vecchi am Sonntag auch auf den gelbgesperrten Fabian Tait verzichten. Auch der Einsatz von Simone Mazzocchi und Nicolò Gigli ist noch fraglich. Mittelfeldspieler Emanuele Gatto wird hingegen wieder im Aufgebot stehen.

DIE „EX“ DES SPIELS Lediglich Fano-Coach Marco Alessandrini trifft im Drusus-Stadion auf einen seiner ehemaligen Vereine. Der 65-jährige Übungsleiter saß von November 2008 bis Mai 2009 auf der Trainerbank der Weißroten.

DIE BILANZ In der Serie C kam es bisher zu sieben Begegnungen zwischen den beiden Teams. Das erste Aufeinandertreffen fand im August 2016 im Drusus-Stadion statt. Die Gesamtbilanz fällt - mit fünf Siegen und zwei Unentschieden - zu Gunsten des FC Südtirol aus.

DAS HINSPIEL Das erste der beiden Duelle in dieser Saison gewann der FCS mit 2 zu 0. Die Torschützen zum Sieg in Fano waren Gianluca Turchetta und Matteo Rover.

DER SCHIEDSRICHTER Die Leitung des Spiels wurde Matteo Gualtieri aus Asti anvertraut. Als Assistenten sind Pietro Lattanzi aus Mailand und Gabriele Bertelli aus Busto Arsizio im Einsatz.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Serologische Tests in der Marienklinik für die Weißroten
Serologische Tests in der Marienklinik für die Weißroten
Die Marienklinik ist seit letztem Sommer offizieller medizinischer Partner des FC Südtirol.
Tag 1 des freiwilligen und individuellen Trainings
Tag 1 des freiwilligen und individuellen Trainings
Unter Einhaltung der aktuellen Sicherheitsmaßnahmen kehrten am heutigen Nachmittag die ersten Spieler auf die Felder des FCS Centers zurück.
FC Südtirol und Pierluigi Brivio: einvernehmliche Vertragsauflösung
FC Südtirol und Pierluigi Brivio: einvernehmliche Vertragsauflösung
Der weißrote Club und der 50-jährige Torwarttrainer einigten sich auf eine vorzeitige Auflösung des Arbeitsverhältnisses.
Start von freiwilligen und individuellen Trainingseinheiten
Start von freiwilligen und individuellen Trainingseinheiten
Ab dem morgigen Donnerstag (14. Mai) haben die Profispieler des FC Südtirol die Möglichkeit, individuelle Trainingseinheiten im FCS Center zu absolvieren.
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.