05.09.2022
Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023 unterzeichnet
Andrea Masiello ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 287-fache Serie A-Profi hat bei den Weißroten einen Einjahresvertrag bis zum 30. Juni 2023 unterzeichnet.

Geboren am 5. Februar 1985 in Viareggio, ist Masiello ein rechtsfüßiger Abwehrspieler, der sowohl in der Innverteidigung, als auch auf der rechten Außenbahn aufgestellt werden kann. Als Sohn eines Fußballers – Vater Mario gewann mit Napoli u.a. das renommierte Viareggio Turnier – wurde ihm die Leidenschaft für diesen Sport förmlich in die Wiege gelegt.

Fußballerisch großgeworden ist Masiello im Jugendsektor von Lucchese, für deren Profimannschaft er im Jahr 2002 sein Debüt feierte (Serie C1). In den beiden darauffolgenden Saisonen lief der heute 36-Jährige für die „Primavera“ von Juventus auf. Unter der Leitung von Coach Vincenzo Chiarenza gewann er 2004 und 2005 selbst den Viareggio-Cup und wurde in jenen Jahren regelmäßig in die italienischen Jugendnationalmannschaften einberufen. Mit den „Azzurri“ bestritt Masiello u.a. eine U19-Europameisterschaft. Sein Serie A-Debüt mit den Profis der „Bianconeri“ feierte er im April 2005 gegen Inter Mailand.

Anschließend wechselte Masiello zu Avellino in die Serie B. In der darauffolgenden Saison war der Toskaner zuerst für Siena (Serie A) und anschließend für Genoa im Einsatz. Mit dem ältesten Club Italiens feierte er seinen ersten Aufstieg in die Serie A. Im Winter 2008 zog es Masiello nach Bari, wo er am Ende der darauffolgenden Saison den Serie B-Titel gewann.

Mit Bari bestritt Masiello zwei Spielzeiten in der Serie A, ehe er sich im Sommer 2011 auf einen Deal mit Atalanta einigte. Insgesamt neun Saisonen stand der Verteidiger bei den „Bergamaschi“ unter Vertag, für welche er in Summe 187 Pflichtspiele bestritt. Masiello kam für Atalanta u.a. auch in vier Champions League-Matches zum Einsatz.

Im Sommer 2019 kehrte der Verteidiger - nach über einem Jahrzehnt – zu Genoa zurück. In den vergangenen drei Jahren bestritt Masiello insgesamt 54 Pflichtspiele für die „Rossoblu“.

Im Laufe seiner erfolgreichen Karriere hat Masiello 287 Serie A- (10 Treffer, 6 Vorlagen) und 116 Serie B-Matches (ein Treffer, 3 Vorlagen) absolviert.

Der FCS heißt Andrea Masiello herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg für seine Zeit in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
FC Südtirol - Frosinone: Das Aufgebot
Der Kader für das am Sonntag stattfindende Heimspiel im Drusus-Stadion
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Bisoli: „Auf den Tabellenführer zu treffen ist immer reizvoll“
Die Worte des Trainers in Hinblick auf das bevorstehende Heimspiel gegen Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Der FCS empfängt Tabellenführer Frosinone
Am Sonntag, den 4. Dezember treffen die Weißroten im heimischen Drusus-Stadion auf den aktuellen Spitzenreiter der Serie B – Spielbeginn um 15 Uhr
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Francesco Forneau ist der Schiedsrichter für FCS-Frosinone
Dem Unparteiischen aus der Sektion Rom-1 stehen die Assistenten Stefano Alassio (Imperia) und Mattia Scarpa (Reggio Emilia) sowie der 4. Offizielle Daniele Minelli (Varese) zur Seite
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden