02.10.2020
Der ehemalige FCS-Mittelfeldspieler kam in einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben
Der Präsident des FC Südtirol Walter Baumgartner, die Gesellschafter, Funktionäre, der technische Stab, die Spieler und alle Mitarbeiter des FC Südtirol trauern um den viel zu früh verstorbenen Simonluca Agazzone, der am gestrigen Donnerstag in einem tragischen Verkehrsunfall ums Leben kam. Der FC Südtirol ist zutiefst bestürzt und drückt der Familie und den Angehörigen ihr aufrichtiges Beileid aus. Der im Alter von 39 Jahren verunglückte Simonluca Agazzone zog in der Saison 2007/08 die Fäden im Mittelfeld des FC Südtirol.


Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Der FCS wirbt für mehr Sicherheit auf den Straßen
Der FCS wirbt für mehr Sicherheit auf den Straßen
Davide Voltan und Giovanni Crociata wohnten am heutigen Freitag in Bozen der Veranstaltung „Pullman Azzurro“ der Staatspolizei bei
Der FC Südtirol ist stolzer Partner der Weihnachtsaktion Welove.bz
Der FC Südtirol ist stolzer Partner der Weihnachtsaktion Welove.bz
Die Weißroten unterstützen das große Gewinnspiel „A New Christmas chance 22|23" der Stadt Bozen, welches von der Genossenschaft Welove.bz – einem Zusammenschluss aus insgesamt sechs Verbänden – zur Förderung der lokalen Wirtschaft organisiert wird.
Stellen wir die Gewalt an Frauen ins Abseits
Stellen wir die Gewalt an Frauen ins Abseits
Anlässlich des Internationalen Tages zur Beseitigung der Gewalt gegen Frauen nimmt der FC Südtirol an zahlreichen Sensibilisierungskampagnen teil. Der Club schaltete sich unter anderem als Botschafter des Stadtlaufes der Gemeinde Bozen ein 
FCS Snowday im Skigebiet Ratschings-Jaufen
FCS Snowday im Skigebiet Ratschings-Jaufen
In Kürze steht die dritte Kids Club-Veranstaltung dieser Saison an. Am Samstag, den 3. Dezember findet im Skigebiet Ratschings-Jaufen die erste Auflage des FCS Snowdays statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden