20.07.2023
Heute am späten Nachmittag hat der FC Südtirol das zweite Testspiel der neuen Saison 2023/24 absolviert. Die Weißroten, für die am morgigen Freitag die erste Phase der Sommervorbereitung im Ridnauntal zu Ende geht, trafen in der Sportzone von Stange bei Ratschings auf den Oberligaverein St. Georgen.

Das Match zwischen dem FC Südtirol und den „Jergina“ endete mit einem 9:0-Erfolg (2:0) für die Weißroten. Für die 2:0-Führung zur Halbzeit sorgte Raphael Odogwu, der zwei scharfe Hereingaben von Andrea Cagnano mit perfektem Timing ins Netz köpfelte. Kurz nach dem Seitenwechsel erhöhte Raphael Kofler auf 3:0. Anschließend verwertete Emanuele Pecorino einen Strafstoß, ehe er sich vier weitere Male in die Torschützenliste eintragen durfte. Auch FCS-Talent Luis Buzi durfte im Testspiel einen Treffer bejubeln.
Der FCS bezwingt St. Georgen mit 9:0
Am morgigen Freitag übersiedeln Kapitän Tait & Co. vom Hotel Schneeberg in Maiern in das Lindenhof Pure Luxury & Spa DolceVita Resort in Naturns, wo die Weißroten die zweite Phase der Sommervorbereitung absolvieren werden. Das dritte Testspiel der neuen Saison steht am Donnerstag, den 27. Juli auf dem Programm. Das Team von Coach Bisoli trifft in der Sportzone von Sterzing auf den Serie A-Club Sassuolo – Spielbeginn um 17 Uhr.

FC SÜDTIROL – ST. GEORGEN 9-0 (2-0)
FC SÜDTIROL 1. Halbzeit: Poluzzi; Shiba, Giorgini, Masiello, Cagnano; Ciervo, Tait, Lonardi, Rover; Rauti, Odogwu.
Reservebank: Drago, Dregan, Uez, Curto, Di Tacchio, Ghiringhelli, Davi, Casiraghi, Cisco, Peeters, Siega, Vinetot, Pecorino, Kofler, Buzi.
FC SÜDTIROL 2. Halbzeit: Drago (80. Dregan); Davi (55' Siega), Vinetot, Curto, Ghiringhelli; Kofler, Peeters, Di Tacchio, Cisco, Buzi (80. Uez), Pecorino.
Trainer: Pierpaolo Bisoli

ST. GEORGEN: Negri (60. M. Brugger), Aichner (60. Lorenzi), G. Brugger (60. Hintner), Bachmann, Bacher, Volgger (46. Peintner), Lercher, Isufaj (60. Baratella), Schwingshackl (46. Ballestrin), Harrasser (60. Calcagnile).
Trainer: Berndt Mair
SCHIEDSRICHTER: Sabru Ismail aus Rovereto (Ion Rusu aus Trient und Gianpaolo Giannone aus Arco-Riva)
TREFFER: 10. und 33. Odogwu, 52. Kofler, 65. Pecorino Elfmeter, 69. und 71. Pecorino, 77. Buzi, 79. und 86. Pecorino.
ANMERKUNGEN: Nachspielzeit 1. + 1.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
Der 48-Jährige wurde im Dezember des vergangenen Jahres zum Cheftrainer der Weißroten befördert und führte die Mannschaft zum vorzeitigen Klassenerhalt
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat den Lehrgang beim des Schweizer Fußballverband erfolgreich abgeschlossen und damit die höchste Trainerlizenz erlangt.
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Teamchef Matjaž Kek hat am Freitag den endgültigen Kader für die Endrunde in Deutschland bekanntgegeben
Federico Davi verlängert bis 2027
Federico Davi verlängert bis 2027
Der 22-jährige Außenverteidiger hat ein neues Abkommen bis zum 30. Juni 2027 unterzeichnet. In den vergangenen beiden Saisons spielte Davi für Arzignano in der Serie C
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden