27.01.2023
Kapitän Fabian Tait & Co. bereiten sich zurzeit auf das nächste Heimspiel im Drusus-Stadion vor. Am Samstag, den 28. Jänner trifft der FC Südtirol in der Bozner Triester Straße auf Reggina. Der Traditionsclub aus Kalabrien, gecoacht von Filippo Inzaghi, hat die letzten vier Auswärtsspiele allesamt gewinnen können und liegt aktuell punktegleich mit Genoa auf Rang 2 des Klassements. Der Anstoß der Partie des 22. Spieltags erfolgt um 14 Uhr.

DIE AUSGANGSLAGE
Dank der Erfolge gegen Brescia und Venedig ist der FC Südtirol mit großem Schwung in die Rückrunde gestartet. Das Team von Coach Pierpaolo Bisoli liegt aktuell mit 32 Zählern auf Rang 5 des Klassements. In den bisherigen 11 Heimspielen gab es für die Weißroten drei Siege, sechs Unentschieden und zwei Niederlagen (12:12 die Tordifferenz). Was das Personal anbelangt, muss Bisoli auch gegen Reggina auf Gabriel Lunetta und Simone Davi verzichten.

DER GEGNER
In der Meisterschaft
Wie bereits oben erwähnt, teilt sich Reggina mit Genoa aktuell den 2. Tabellenplatz. Die beiden Traditionsvereine liegen im Klassement sechs Zähler (39 zu 45) hinter Tabellenführer Frosinone. Ebenfalls sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf den Viertplatzierten Bari. Die Gäste aus Reggio Calabria sind seit fünf Auswärtsspielen ungeschlagen, wobei sie aus den letzten vier jeweils die vollen Punkte mitnehmen konnten. Am letzten Spieltag feierten die „Amaranto“ einen 2:1-Heimsieg gegen Ternana. Gegen den FC Südtirol muss Reggina ohne den gelbgesperrten Mittelfeldspieler Zan Majer auskommen.
Der Trainer
Im vergangenen Sommer engagierte Reggina Weltmeister und Champions League-Sieger Filippo Inzaghi als neuen Cheftrainer. „Superpippo“ begann seine Laufbahn an der Seitenlinie beim AC Mailand, ehe er anschließend bei Venedig, Bologna, Benevento und Brescia unter Vertrag stand. Als Trainer durfte Inzaghi einen Lega Pro- (Venedig) sowie einen Serie B-Meistertitel (Benevento) feiern.

DIE BILANZ
Im Hinspiel in Reggio Calabria standen sich die beiden Clubs erstmals gegenüber. Das Match des 3. Spieltags endete 4:0 für Reggina.

ALTE BEKANNTE
Mit Marco Curto hat der FC Südtirol einen ehemaligen Reggina-Spieler in den eigenen Reihen. Der 24jährige Verteidiger stand in der Rückrunde 2018/19 bei den Kalabresen unter Vertrag. Für die Weißroten kommt es hingegen zu einem Wiedersehen mit Luigi Canotto. Der 28jährige Flügelspieler trug in der Hinrunde 2014/15 das Trikot des FC Südtirol.

DER SCHIEDSRICHTER

Der FC Südtirol hat unter Fabbris Leitung bisher drei Pflichtspiele bestritten. Für die Weißroten gab es dabei zwei Niederlagen (Feralpisalò-FCS 2:1, Lega Pro 2. Division 2009/10; FCS-Salernitana 0:1, Lega Pro 1. Division 2010/11) und ein Unentschieden (FCS-Trapani 1:1, Lega Pro 1. Division 2011/12).
Für Gegner Reggina gab es in den bisherigen Matches unter Fabbris Aufsicht einen Sieg, fünf Unentschieden (zuletzt am 17. Dezember 2022 im Heimspiel gegen Bari) und zwei Niederlagen.

SPIELÜBERTRAGUNG
Die Partie wird live auf Sky Sport, DAZN und Helbiz Live übertragen.

SERIE B – 22. SPIELTAG
Freitag, den 27. Jänner
20.30 Uhr: Cagliari-SPAL
Samstag, den 28. Jänner
14.00 Uhr: Ascoli-Palermo
14.00 Uhr: Bari-Perugia
14.00 Uhr: Brescia-Como
14.00 Uhr: Cosenza-Parma
14.00 Uhr: FC Südtirol-Reggina
14.00 Uhr: Ternana-Modena
14.00 Uhr: Venedig-Cittadella
16.15 Uhr: Genoa-Pisa
Sonntag, den 29.Jänner
16.15 Uhr: Frosinone-Benevento

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
FCS und Federico Valente setzen Zusammenarbeit fort
Der 48-Jährige wurde im Dezember des vergangenen Jahres zum Cheftrainer der Weißroten befördert und führte die Mannschaft zum vorzeitigen Klassenerhalt
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat die Uefa Pro Lizenz erhalten
Federico Valente hat den Lehrgang beim des Schweizer Fußballverband erfolgreich abgeschlossen und damit die höchste Trainerlizenz erlangt.
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Jasmin Kurtic fährt mit Slowenien zur Europameisterschaft
Teamchef Matjaž Kek hat am Freitag den endgültigen Kader für die Endrunde in Deutschland bekanntgegeben
Federico Davi verlängert bis 2027
Federico Davi verlängert bis 2027
Der 22-jährige Außenverteidiger hat ein neues Abkommen bis zum 30. Juni 2027 unterzeichnet. In den vergangenen beiden Saisons spielte Davi für Arzignano in der Serie C
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden