22.10.2019
6. Auswärtsspiel für den FC Südtirol
Nach dem 3 zu 0-Heimsieg gegen Gubbio geht es für den FC Südtirol gleich weiter. Am morgigen Mittwoch, 23. Oktober steigt für die Weißroten in Cesena das 11. Meisterschaftsspiel der Saison. Tommaso Morosini & Co. konnten in den bisherigen fünf Gastspielen zehn Punkte einfahren und kehrten lediglich aus Salò mit leeren Händen zurück. Cesena liegt zurzeit mit elf Punkten auf dem 13. Tabellenplatz und konnte aus den ersten fünf Heimspielen im „Orogel Stadium/Dino Manuzzi“ insgesamt sieben Zähler mitnehmen. Der Anpfiff zum Mittwochspiel der „englischen Woche“ erfolgt um 18.30 Uhr.

DIE SITUATION IM HAUSE FCS Wie bereits gegen Gubbio, muss Coach Vecchi auch in Cesena auf die verletzten Giordano Trovade und Marco Crocchianti verzichten.
Das Aufgebot für das Gastspiel in der Emilia Romagna wird am heutigen Nachmittag auf unserer Facebook-Seite bekanntgegeben.

DER GEGNER Was die aktuelle Spielzeit anbelangt, haben die Jungs von Coach Francesco Modesto zurzeit elf Punkte auf dem Konto: drei Siege, zwei Unentschieden und fünf Niederlagen, so die Zwischenbilanz nach zehn Pariten. Am letzten Spieltag gab es für die Schwarz-Weißen ein 1:1-Unentschieden in Rimini. Aktueller Top-Torjäger des Teams ist der 21-jährige Kroate Karlo Butic mit fünf Treffern.

DIE BILANZ In der einzigen Begegnung, die je zwischen Cesena und dem FC Südtirol stattfand, handelte es sich um ein Freundschaftsspiel. In dem am 29. Juni 2010 ausgetragenen Match bereitete sich Cesena auf die kommende Serie A-Meisterschaft vor. Pfitscher brachte die Südtiroler zu Beginn der zweiten Halbzeit in Führung, in den Schlussminuten konnte Cesena das Resultat jedoch noch drehen. Antonioli, Schelotto, Nagatomo, Parolo und Giaccherini sind nur einige Akteure, die damals mit von der Partie waren.

DER SCHIEDSRICHTER Die Leitung der Begegnung wurde Giuseppe Emanuele Repace aus Perugia anvertraut. Als Assistenten sind Fabio Pappagallo aus Molfetta und Lucia Abruzzese aus Foggia im Einsatz.
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Der letzte Akt: Supercup-Heimspiel gegen Modena
Im Anschluss an die Partie im Drusus-Stadion (16) Uhr steigt am Bozner Waltherplatz die offizielle Aufstiegsfeier
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Am Samstag die große Aufstiegsfeier am Bozner Waltherplatz
Kapitän Fink & Co. werden gegen 19 Uhr – im Anschluss an das Supercup-Match gegen Modena – im Stadtzentrum eintreffen und gemeinsam mit den Fans den Aufstieg in die Serie B feiern
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.