25.07.2019
Am 1. September gegen Carpi das erste Heimspiel
Am heutigen Abend – Donnerstag, 25. Juli – wurde in Rom der Kalender für die Serie C-Meisterschaft 2019/20, an der insgesamt 60 Mannschaften teilnehmen werden, vorgestellt.

Im Rahmen des ersten Spieltages – Sonntag, 25. August – trifft der FC Südtirol im auswärts auf Vis Pesaro.

Am zweiten Spieltag, der am 1. September über die Bühne gehen wird, steht für den FCS das erste Heimspiel der Meisterschaft auf dem Programm. Gegner der Begegnung ist Carpi.

Am dritten Spieltag (8. September) gibt es für Kapitän Hannes Fink & Co. auswärts ein Kräftemessen mit Rimini.

Neuheit für diese Saison: Über die gesamte Meisterschaft hinweg werden alle Spiele sonntags ausgetragen (15 Uhr oder 17.30 Uhr). Ausnahmen: Ein Match pro Spieltag wird samstagabends und eines – jedoch nicht regelmäßig – montagabends ausgetragen (live auf Rai Sport).

Meisterschaftsbeginn: Sonntag, 25. August 2019

Winterpause: Sonntag, 29. Dezember 2019 und Sonntag, 5. Januar 2020

Englische Wochen: Mittwoch, 25. September 2019; Mittwoch, 23. Oktober 2019; Mittwoch, 26. Februar 2020; Mittwoch, 25. März 2020.

Letzter Spieltag: Sonntag, 26. April 2020
Der FCS Startet am 25. August auswärts gegen Vis Pesaro in die Meisterschaft
Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Mittwochspiel gegen Carpi
Mittwochspiel gegen Carpi
Der FC Südtirol bestreitet am Mittwoch sein letztes „Heimspiel“ im Lino Turina-Stadion von Salò (15 Uhr). Gegner Carpi konnte aus den ersten fünf Meisterschaftsspielen 10 Punkte mitnehmen und will sich auch in diesem Jahr im Spitzenfeld der Serie C bestätigen.
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
FCS weiter ungeschlagen: 1:1-Remis gegen Gubbio
Vier Tage nach dem 1:1 gegen Matelica trennen sich der FCS und Gubbio am 4. Spieltag mit demselben Ergebnis – Fischnaller mit dem 35. Tor für die Weiß-Roten (44.), später Ausgleich durch Signorini (78.)
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Der FC Südtirol jagt den zweiten Heimsieg
Die Weißroten empfangen am Sonntag, 11. Oktober (15 Uhr) den AS Gubbio. Das Match im Lino Turina-Stadion von Salò steigt unter Ausschluss der Öffentlichkeit.
„Der FC Südtirol ist immer schon eine hartnäckige Mannschaft gewesen. Das Gefällt mir!“
„Der FC Südtirol ist immer schon eine hartnäckige Mannschaft gewesen. Das Gefällt mir!“
Alessandro Malomo stellt sich seinen neuen Fans vor: „Ich bin hochmotiviert mein Können zu zeigen und mich dem Trainer sowie den Teamkameraden zur Verfügung zu stellen.“
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.