30.01.2023
Moustapha Cissé ist ein neuer Spieler des FC Südtirol. Der 19jährige Angreifer kommt auf Leihbasis – bis zum Ende der laufenden Saison – von Atalanta Bergamo.

Geboren am 14. September 2003 in Conakry (Guinea), ist Cissé ein rechtsfüßiger Angreifer, der als Mittelstürmer, aber auch als hängende Spitze eingesetzt werden kann. Atalanta entdeckte sein Talent in einem Match der ASD Rinascita Refugees, einem Amateurverein aus Copertino in der Provinz Lecce. Bei letzterem handelt es sich um ein Sozialprojekt, welches zur Integration von Asylanten beitragen soll.

Cissé ist seit dem Jahr 2019 in Italien wohnhaft. Im vergangenen Februar wurde er in die renommierte Akademie von Atalanta aufgenommen und nur vier Tage später bestritt er gegen Milan sein erstes Match mit der „Primavera“. Die „Bergamaschi“ siegten mit 3:1, wobei sich Cissé gleich doppelt in die Torschützenliste eintragen durfte. Am Ende der Saison konnte er auf 14 Treffer in 15 Primavera-Spielen zurückblicken.

Sein Talent wurde auch von Atalanta-Cheftrainer Gian Piero Gasperini erkannt, der ihn wenige Wochen nach seiner Ankunft in Bergamo erstmals für den Serie A-Kader nominierte. Am 20. März 2022 – im Gastspiel bei Bologna – feierte er sein Debüt in der 1. Liga. Nur 16 Minuten nach seiner Einwechslung erzielte der den Siegtreffer für Atalanta (0-1): Freigespielt von Pasalic, nahm er den Ball an der Strafraumgrenze an und versenkte diesen mit einem präzisen Linksschuss im unteren Eck. Anschließend gewährte ihm Gasperini zwei weitere Male Einsatzzeit in der Serie A.

Um weitere Erfahrung im Profifußball zu sammeln, wechselte er im vergangenen Sommer auf Leihbasis zu Pisa. Mit den Toskanern bestritt er sieben Ligaspiele sowie eine Italienpokalbegegnung.

Der FCS heißt Moustapha Cissé herzlich willkommen und wünscht ihm viel Erfolg in Südtirol.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Zehnter Trainingstag im Ridnauntal
Zehnter Trainingstag im Ridnauntal
Die Weißroten bereiten sich mit einer doppelten Trainingseinheit auf das Testspiel gegen St. Georgen vor
Vom Feld in den Kraftraum - intensiver Trainingstag für die FCS-Profis
Vom Feld in den Kraftraum - intensiver Trainingstag für die FCS-Profis
Am Dienstag absolvierte der FC Südtirol eine doppelte Trainingseinheit im Ridnauntal
Am Donnerstag das Testspiel gegen St. Georgen
Am Donnerstag das Testspiel gegen St. Georgen
Am vorletzten Tag des Trainingslagers im Ridnauntal treffen die Weißroten in Stange auf den Oberligisten aus dem Pustertal
Ein erholsamer freier Tag im Wandergebiet Ratschings-Jaufen
Ein erholsamer freier Tag im Wandergebiet Ratschings-Jaufen
Die Profis des FC Südtirol nutzten den freien Sonntag zur Erholung und zur Stärkung des Teamgeistes. Die malerische Umgebung und die entspannte Atmosphäre trugen maßgeblich zu diesem gelungenen Erlebnis bei
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden