02.09.2022
Der FC Südtirol empfängt am Sonntag den Traditionsclub Pisa
Vierter Spieltag, zweites Heimspiel. Am Sonntag, 4. September – im Rahmen des letzten Matches der 4. Runde – trifft der FC Südtirol im Bozner Drusus-Stadion auf den letztjährigen Playoff-Finalisten Pisa. Der Anstoß der Partie wurde für 16.15 Uhr angesetzt.

DIE AUSGANGSLAGE
Als Liga-Neuling war von Anfang an klar, dass auf den FC Südtirol eine äußerst schwierige Meisterschaft zukommt. Unter der neuen technischen Leitung von Coach Pierpaolo Bisoli wollen die Weißroten nun – mit der Unterstützung des heimischen Publikums – die ersten Meisterschaftspunkte einfahren. Was den Kader anbelangt, muss Bisoli gegen Pisa auf die verletzten Mattia Sprocati, Nicholas Siega, Fabian Tait und Alberto Barison sowie auf den gesperrten Marco Curto verzichten. Das Aufgebot des Coaches wird am Samstag auf der offiziellen Homepage des FC Südtirol bekanntgegeben.

DER GEGNER
Pisa konnte aus den ersten drei Meisterschaftsspielen einen Punkt mitnehmen. Auf die 4:3-Niederlage in Cittadella folgten ein 2:2-Unentschieden gegen Como sowie eine knappe 1:0-Niederlage gegen Genoa.

DIE BISHERIGE BILANZ
Am Sonntag kommt es im Drusus-Stadion zur allerersten Begegnung zwischen den beiden Teams.

ALTE BEKANNTE

Der Co-Trainer von Pisa, Christian Maraner, ist ein langjähriger Weggenosse von Rolando Maran und ehemaliger Spieler des FC Südtirol. In der Saison 1999/2000 feierte er mit den Weißroten, damals gecoacht von Giuseppe Sannino, den historischen Aufstieg in die Serie C2. Zum Kader Pisas gehört hingegen seit Donnerstag Ettore Gliozzi, welcher im Biennium 2015-2017 starke 25 Treffer für den FCS erzielte.
Beim FC Südtirol stehen hingegen aktuell vier ehemalige Pisa-Profis unter Vertrag. Nicholas Siega (2019-2022), Michele Marconi (2018-2021), Filippo Berra (2021/22) und Marco Pompetti (2020) trugen in den vergangenen Jahren allesamt Schwarz-Blau.

DER SCHIEDSRICHTER
Das Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Südtirol und Pisa wird von Herrn Ivano Pezzuto aus der Sektion Lecce geleitet. Zur Seite stehen ihm die Assistenten Federico Longo (Paola) und Mattia Politi (Lecce) sowie der 4. Offizielle Carlo Virgilio (Agrigento). Die Videoschiedsrichter der Partie sind Lorenzo Maggioni (VAR) und Assistent Michele Lombardi (AVAR).
Der 38jährige Ivano Pezzuto wurde im Jahr 2020 in die höchste nationale Schiedsrichterklasse (CAN A-B) befördert und hat im Laufe seiner Karriere 15 Serie A- und 123 Serie B-Matches geleitet. Die letzte Begegnung mit dem FC Südtirol war das Rückspiel des Playoff-Finales gegen Pro Vercelli (1:1) im Jahr 2014. In der selben Saison war Pezzuto auch bei der 2:1-Heimniederlage gegen Virtus Entella im Einsatz. Gegner Pisa hat unter seiner Leitung insgesamt sieben Pflichtspiele bestritten (6 in der Serie B und eines in der Lega Pro), das letzte im April dieses Jahres (Pisa-Como 3:1).

SPIELÜBERTRAGUNG
Das Meisterschaftsspiel zwischen dem FC Südtirol und Pisa wird live auf Sky (Kanal 251), Dazn und Helbiz Live übertragen.

SERIE B - 4. SPIELTAG
Freitag, 2. September
20.30 Uhr: Cagliari-Modena
Samstag, 3. September
14.00 Uhr: Ascoli-Cittadella
14.00 Uhr: Bari-Spal
14.00 Uhr: Brescia-Perugia
14.00 Uhr: Frosinone-Como
14.00 Uhr: Reggina-Palermo
14.00 Uhr: Ternana-Cosenza
14.00 Uhr: Venedig-Benevento
16.15 Uhr: Genoa-Parma
Sonntag, 4. September
16.15 Uhr: FC Südtirol-Pisa

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Highlights: Palermo - FC Südtirol 0-1
Die Höhepunkte der Partie des 7. Spieltags der Serie B
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Odogwu: "Ich muss ehrlich sein, beim Treffer habe ich einzigartige Emotionen verspürt"
Der Siegtorschütze kommentiert den Auswärtssieg bei Palermo
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Bisoli: “Eine nahezu perfekte erste Halbzeit, wir haben den Sieg heute verdient"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 1:0-Erfolg in Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
FCS siegt auf der Insel – 1:0 bei Palermo
Im Rahmen des 7. Spieltags setzen sich die Weißroten dank des Tores von Odogwu (20.) im Stadio Renzo Barbera durch
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden