03.02.2023
Am Samstag, den 4. Februar – im Rahmen des 23. Spieltags der Serie B – treffen die Weißroten in der Arena Garibaldi-Romeo Anconetani auf Pisa.

In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur Begegnung:

•Pisa hat das bisher einzige Serie B-Match gegen den FC Südtirol mit 2 zu 1 verloren. Das letzte Mal, dass die Toskaner in einer einziger Zweitligameisterschaft beide Partien gegen einen Aufsteiger verlor, war in der Saison 2016/17 (Cittadella und Benevento).
•Pisa hat die letzten beiden Heimspiele gegen einen Aufsteiger gewinnen können. Eine länger anhaltende Serie hatten die Schwarz-Blauen zuletzt zwischen 1986 und 1989 (4).
•Pisa hat in den letzten beiden Meisterschaftsspielen jeweils Unentschieden gespielt (2:2 und 0:0). Eine längere Remis-Serie hatten die Toskaner zuletzt im Februar 2022. Das letzte Mal, dass Pisa in zwei aufeinanderfolgenden Matches 0 zu 0 spielte, war im Dezember 2016.
•Nachdem der FCS die letzten beiden Auswärtsspiele zu Null gewonnen hat, könnten die Weißroten zum sechsten Aufsteiger werden, der drei aufeinanderfolgende Gastspiele für sich entscheidet, ohne dabei einen Gegentreffer zuzulassen. Zuletzt gelang das Vicenza im Februar 2015.
•Pisa ist die Mannschaft mit den meisten erzielten Treffern in der Schlussviertelstunde (11). Der FC Südtirol musste in den letzten 15 Spielminuten hingegen 13 Gegentreffer hinnehmen. Lediglich Venedig und Modena haben in der Schlussviertelstunde mehr Tore zugelassen (14).
•Pisa-Angreifer Ernesto Torregrossa erzielt durchschnittlich einen Treffer pro 113 Spielminuten. Von den Spielern, die in der bisherigen Meisterschaft mindestens fünf Tore erzielt haben, kann einzig Walid Cheddira einen besseren Durchschnittswert vorweisen (105). Mit einem Treffer gegen den FCS könnte Torregrossa erstmals seit dem vergangenen März in drei aufeinanderfolgenden Heimspielen treffen.
•Raphael Odogwu, der zuletzt gegen Reggina einen Doppelpack erzielte, ist mit acht Treffern der aktuell beste Torschütze in den Reihen des FCS. Nun hat er die Chance, zum zweiten Mal in dieser Meisterschaft in zwei aufeinanderfolgenden Begegnungen ein Tor zu erzielen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Marco Curto feiert seinen 100. Einsatz für den FCS
Marco Curto feiert seinen 100. Einsatz für den FCS
Der 24jährige Abwehrspieler spielt seit Sommer 2020 für den Südtiroler Proficlub. Im gestrigen Match gegen Cagliari hat er sein einhundertstes Pflichtspiel für die Weißroten absolviert
FCS hält in Cagliari Positivserie am Leben
FCS hält in Cagliari Positivserie am Leben
Die Weißroten spielen im “Unipol Domus“ gegen die Sarden 1:1-Unentschieden – auf Lapadula (30.) antwortet Larrivey (87.)
Larrivey: "Ein sehr emotionaler Moment"
Larrivey: "Ein sehr emotionaler Moment"
Der Argentinier hat in der Pressekonferenz das 1:1 in Cagliari kommentiert
Cagliari - FC Südtirol: Das Aufgebot
Cagliari - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Samstag stattfindende Gastspiel im Unipol Domus
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden