16.09.2022
Alle Infos zum nächsten Meisterschaftsgegner
Am Samstag, 17. September (14 Uhr) – im letzten Match vor der Länderspielpause – trifft der FC Südtirol zuhause auf Cosenza. Die Redaktion von fc-suedtirol.com hat die wichtigsten Infos zum Gegner des 6. Spieltags der Serie B-Meisterschaft zusammengefasst.

Stadt: Cosenza (67.563 Einwohner)
Distanz von Bozen: 1.139 km
Gründung: 1912 (1914 Beginn der Aktivität)
Vereinsfarben: Rot-Blau
Stadion: San Vito-Gigi Marulla (20.907 Zuschauerplätze)
In der Serie B seit: 2018
Präsident: Eugenio Guarascio
Sportdirektor: Roberto Gemmi
Trainer: Davide Dionigi
Kapitän: Joaquín Larrivey
Die „Wölfe“ um Coach Davide Dionigi
Kurz zur Geschichte
Den Ursprung des Fußballclubs Cosenza Calcio findet man im Jahr 1912. Der kalabrische Verein bestreitet in dieser Saison seine 24 Serie B-Meisterschaft, wobei die allererste Teilnahme auf die Saison 1946/47 zurückgeht. Die beste Platzierung in der zweiten Liga und somit auch der hundertzehnjährigen Clubgeschichte ist der 5. Rang aus dem Jahr 1992, als man um nur zwei Zähler den Aufstieg in die Serie A verpasste. Weiters kann Cosenza auch 47 Teilnahmen an der dritten nationalen Spielklasse vorweisen. Im Jahr 1983 gewannen die „Wölfe“ den Englisch-Italienischen Pokal und rund 30 Jahre später, im Jahr 2015, den Serie C-Pokal. Cosenza ist somit der einzige Club der Region Kalabrien, welcher einen Titel auf nationaler Ebene gewinnen konnte. Aktuell bestreiten die Rot-Blauen ihre vierte aufeinanderfolgende Serie B-Meisterschaft. In der vergangenen Spielzeit meisterte Cosenza, unter der Leitung vom jetzigen FCS-Coach Pierpaolo Bisoli, den Klassenerhalt in den Playouts gegen Vicenza.

Der Trainer
Gecoacht wird Cosenza in diesem Jahr vom 48jährigen Davide Dionigi. Der ehemalige Trainer von Brescia unterzeichnete im Sommer einen Einjahresvertrag bis Juni 2023. Im Laufe seiner Spielerkarriere war Dionigi u.a. für Fiorentina, Torino, Sampdoria und Napoli im Einsatz.

Fotos: LaPresse

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
FCS-Como, es pfeift Herr Alberto Santoro
Unterstützt wird der Referee aus der Sektion Messina von den Assistenten Emanuele Prenna (Molfetta) und Domenico Rocca (Catanzaro) sowie vom 4. Offiziellen Eugenio Scarpa (Collegno)
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli, der Startschuss zu einer vielversprechenden Karriere
Luca Belardinelli ist im Sommer als Leihspieler von Empoli zum FC Südtirol gewechselt und hat sich damit bis zum Saisonende an die Weißroten gebunden. Der 21-jährige kam im Vorjahr zu seiner Debütsaison im Profifußball, als er mit Pro Vercelli in der Serie C im Einsatz war
Updates zur Personalsituation
Updates zur Personalsituation
Mazzocchi, Lunetta, Davi: Die Verletztenlage im Hause FCS
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Belardinelli: "Die Opferbereitschaft steht bei uns an erster Stelle, das ist unsere große Stärke"
Der Siegtorschütze äußerste sich in der Pressekonferenz zum 1:0-Erfolg in Pisa
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden