17.07.2022
Die bezaubernde Natur der Ferienregion entdeckt
Der heutige Sonntag war für die Profimannschaft des FC Südtirol kein gewöhnlicher Trainingslagertag. Nach dem gestrigen Testspiel gegen die Auswahl Ridnauntal stand für die Weißroten am Vormittag eine entlastende Trainingseinheit im Sportzentrum von Stange bei Ratschings auf dem Programm. Beendet wurde die Übungseinheit mit einem kalten Bad im nahegelegenen Mareiter Bach, welches zur Muskelregenerierung sowie dem Abbau von Milchsäure beiträgt.

Am Nachmittag gewährte Coach Zauli seinem Team ein wenig Freizeit. Dank der tollen Zusammenarbeit mit Ratschings Tourismus hatten die Profispieler die Möglichkeit, den freien Nachmittag in den wundervollen Bergen der Ferienregion zu verbringen. Fabian Tait & Co. erreichten das bezaubernde Wandergebiet mit der Bergbahn Ratschings-Jaufen und marschierten gemeinsam zu der auf 1.900 Höhenmeter liegenden Wasserfalleralm. Nach dem köstlichen Mittagessen und dem tollen Aufenthalt in der Almhütte kehrten die Profis am späten Nachmittag ins Hotel Schneeberg, dem Hauptquartier des Trainingslagers, zurück.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden