06.12.2019
In der letztjährigen Saison ein 7. Platz
Der Fußballclub Ravenna wurde im Jahr 1913 gegründet und nahm in der Saison 1957/58 erstmals an einer Profimeisterschaft teil. Die höchste Spielklasse, die der Verein aus der Emilia Romagna je erreichte, ist die Serie B. Die erste Teilnahme an der 2. Liga geht auf die Saison 1993/94 zurück, als Giuseppe Marotta die sportlichen Pläne des Clubs schmiedete. Einen maßgeblichen Beitrag zum Aufstieg leistete der damals 20-jährige Christian Vieri, welcher in der Meistersaison zwölf Treffer erzielte. Die letzte Teilnahme an der Serie B ist elf Jahre her (2007/08).

In den letzten zwei Jahrzehnten musste Ravenna zwei Mal Insolvenz anmelden und eine Neugründung vornehmen (2001 und 2012). In der Saison 2016/17 gewannen die Gelb-Roten, die im Bruno Benelli-Stadion (12.000 Sitzplätze) ihre Heimspiele austragen, die Gruppe D der Serie D und spielen seither wieder im Profigeschäft mit.

In der letztjährigen Saison beendete Ravenna die Meisterschaft auf dem 7. Tabellenplatz und erreichte die zweite Runde der Playoffs.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Neu im Trainerstab: Andrea Arpili und Lorenzo Vagnini
Neu im Trainerstab: Andrea Arpili und Lorenzo Vagnini
Nachdem Assistenz-Coach Leandro Greco und Torwarttrainer Massimo Marini im Mitarbeiterstab bestätigt wurden, stellt der FC Südtirol die weiteren Mitglieder des Trainerteams vor
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Simone Davi: „Daheim zu spielen, auf diesem Level, ist ein Traum für viele Spieler“
Der 22jährige Leiferer, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, hat ein neues Arbeitspapier mit dem FC Südtirol unterzeichnet
Simone Davi verlängert bis 2025
Simone Davi verlängert bis 2025
Der 22jährige Linksverteidiger, großgeworden im Jugendsektor des FC Südtirol, unterzeichnet eine dreijährige Vertragsverlängerung mit dem weißroten Club
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Iacobucci: „Bereits vor 10 Jahren war der FCS ein toller Club, geschweige denn heute“
Der in Pescara geborene Torhüter kehrt nach einem Jahrzehnt nach Südtirol zurück. In der Zwischenzeit bestritt Iacobucci sieben Serie A- und knapp 200 Serie B-Matches
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.