29.09.2020
Heute gab die Lega Pro in einem Rundschreiben bekannt, dass der FC Südtirol das Meisterschaftsspiel gegen Ravenna, welches am Sonntag im Bruno Benelli-Stadion stattfand, mit 0 zu 3 am Grünen Tisch gewinnt. Der Entscheidung des Sportrichters Pasquale Marino liegt die Tatsache zugrunde, dass Ravenna-Angreifer Benjamin Mokulu - über die gesamten 90 Minuten im Feld - am 1. Spieltag eine noch in der letztjährigen Saison erhaltene Gelbsperre absitzen hätte müssen.

Auf dem Spielfeld gewann der FC Südtirol die Begegnung mit 2 zu 1: Fabian Tait und Marco Beccaro die Torschützen.

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden