16.07.2022
Am heutigen Samstag – am Ende der ersten Trainingswoche im Ridnauntal – absolvierte der FC Südtirol sein erstes Testspiel der neuen Saison. Das Team von Coach Lamberto Zauli traf dabei in der Sportzone von Stange bei Ratschings auf Landesligist Auswahl Ridnauntal. Für die Weißroten handelte es sich um eine ausgezeichnete Gelegenheit, um die einstudierten Spielzüge erstmals in einem Match umzusetzen und das Zusammenspiel zu verfeinern. Die Pflichtspielsaison des FC Südtirol beginnt hingegen am Samstag, 30. Juli mit dem Italienpokalspiel gegen Feralpisalò. Der Spielbeginn im Bozner Drusus-Stadion wurde für 18 Uhr angesetzt.

Das heutige Testspiel in Stange endete mit einem 8:1-Erfolg für den FC Südtirol. Den ersten Treffer der neuen Saison erzielte Mittelfeldspieler Hans Nicolussi Caviglia. Weiters konnten sich auch Giovanni Zaro, Simone Mazzocchi (beide in der ersten Spielhälfte), Raphael Odogwu (Doppelpack), Davide Voltan (Doppelpack) und Manuel Fischnaller (alle in der zweiten Halbzeit) in die Torschützenliste eintragen.

Das Hauptaugenmerk lag jedoch nicht auf dem Endergebnis, sondern auf die Leistung des Kollektivs sowie der einzelnen Akteure, mit welcher Coach Zauli zweifellos zufrieden sein kann.

Das zweite und letzte Testspiel der Sommervorbereitung steht am Donnerstag, 21. Juli auf dem Programm. Die Weißroten treffen dabei in Sterzing auf den Serie A-Club Sassuolo, welcher sich ebenfalls im Norden Südtirols auf die kommende Spielzeit vorbereitet – Spielbeginn um 18 Uhr.

FC SÜDTIROL – AUSWAHL RIDNAUNTAL 8-1 (3-0) 

FC SÜDTIROL – 1. Halbzeit (4-3-3): Poluzzi; De Col, Curto, Zaro, D’Orazio; Moscati, Pompetti, Nicolussi Caviglia; Mazzocchi, Rover, Carretta,  
Reservebank: Iacobucci, Harrasser, Barison, Heinz, Sinn, Kofler, Casiraghi, Voltan, Odogwu, Mayr, Fischnaller, Lechl, Uez.
FC SÜDTIROL – 2. Halbzeit (4-3-3): Iacobucci; Heinz, Barison, Sinn, Kofler; Lechl (22’ Uez), Mayr, Voltan; Fischnaller, Odogwu, Casiraghi.
Reservebank: Harrasser.
Trainer: Lamberto Zauli
AUSWAHL RIDNAUNTAL: M. Siller, Goggi, Gander, Rainer, Prechtl, Blasbichler, I. Wurzer, Obexer, Gasser, P. Siller, Dialer.
Im Laufe der 2. Halbzeit eingewechselt: Kofler, T. Wurzer, Hochrainer, S. Siller, Grasl, L. Montalto, M. Montalto, Dolliana, Gogl.
Trainer: Patrick Bacher.
SCHIEDSRICHTER: Mirco Guerrieri (Bozen) - Davide Leto und Alessandro Salerno (Bozen)
TREFFER: 1. Halbzeit - 24’ Nicolussi Caviglia (FCS), 26’ Zaro (FCS), 36’ Mazzocchi (FCS);
2. Halbzeit - 11’ Odogwu (FCS), 20’ Elfmeter Gogl (R), 24’ und 30’ Voltan (FCS), 40’ Fischnaller (FCS), 45’ Odogwu (FCS).



Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Daten und Uhrzeiten der ersten Rückrundenspiele
Im ersten Match des neuen Kalenderjahres – Samstag, den 15. Jänner – treffen die Weißroten zuhause auf Brescia
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Antonio Giua pfeift das Gastspiel im Stadio Luigi Ferraris
Der FC Südtirol trifft am Donnerstag, 8. Dezember auswärts auf Genoa – Anpfiff um 15 Uhr
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Bitteres Remis gegen den Tabellenführer
Der FCS und Frosinone trennen sich im Drusus-Stadion mit 1:1 – die Weißroten gehen durch De Col in Führung (24.), halten den Vorsprung bis zur letzten Minute, ehe die Ciociari durch Monterisi zum Ausgleich kommen (90 + 5.) – Tait und Co. seit zwölf Spielen ungeschlagen
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Einhundert Mal Giacomo Poluzzi
Der aus Bologna stammende Torhüter bestritt im heutigen Heimspiel gegen Frosinone sein 100. Pflichtspiel für den FC Südtirol. Mit nur neun Gegentreffern stellte Poluzzi im Vorjahr einen europaweiten Rekord auf
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden