21.11.2019
Die ersten Worte des Sportchefs nach der Vertragsverlängerung bis 2023
Dank seiner strebsamen Arbeitsweise hat uns Paolo Bravo in seinen ersten eineinhalb Jahren beim FC Südtirol mehr als überzeugt. Der Verein hat zu ihm einen starken Draht aufgebaut, welcher auf Zusammenarbeit und ständigem Austausch beruht. Unser Slogan lautet ‚Miteinander erfolgreich‘: Paolo Bravo ist der richtige, um mit uns dieses Projekt voranzubringen. Letzteres betrifft nicht nur die Profimannschaft, sondern auch die Jugend, die Infrastrukturen und die gesamten organisatorischen Angelegenheiten. Wir haben einen bedeutsamen Weg eingeschlagen“, meint Präsident Walter Baumgartner.

Auch Sportdirektor Bravo selbst zeigt sich von der Vertragsverlängerung sehr überzeugt: „Ich möchte mich beim FC Südtirol für das Vertrauen bedanken, insbesondere bei Präsident Walter Baumgartner, den Vize-Präsidenten Johann Krapf und Roberto Zanin, Geschäftsführer Dietmar Pfeifer und den Gesellschaftern des Vereins. In meinem Beruf ist eine solche Vertragsverlängerung etwas wirklich Bedeutendes, denn mir wurde soeben für weitere drei Jahre der Schlüssel zum sportlichen Projekt des Clubs anvertraut. All das erfüllt mich mit großer Freude. Deshalb möchte ich allen Mitarbeitern, Trainern und Spielern einen großen Dank aussprechen.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Der Sportchef des FCS sprach im Technischen Zentrum von Coverciano über persönliche und richtunggebende Erfahrungen im eigenen Job
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Der Angreifer wechselte im vergangenen Sommer zum FCS
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Der Torschütze zum 2:2 spricht in der Pressekonferenz über das Unentschieden gegen Ascoli
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 2:2-Unentschieden gegen Ascoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden