21.11.2019
Die ersten Worte des Sportchefs nach der Vertragsverlängerung bis 2023
Dank seiner strebsamen Arbeitsweise hat uns Paolo Bravo in seinen ersten eineinhalb Jahren beim FC Südtirol mehr als überzeugt. Der Verein hat zu ihm einen starken Draht aufgebaut, welcher auf Zusammenarbeit und ständigem Austausch beruht. Unser Slogan lautet ‚Miteinander erfolgreich‘: Paolo Bravo ist der richtige, um mit uns dieses Projekt voranzubringen. Letzteres betrifft nicht nur die Profimannschaft, sondern auch die Jugend, die Infrastrukturen und die gesamten organisatorischen Angelegenheiten. Wir haben einen bedeutsamen Weg eingeschlagen“, meint Präsident Walter Baumgartner.

Auch Sportdirektor Bravo selbst zeigt sich von der Vertragsverlängerung sehr überzeugt: „Ich möchte mich beim FC Südtirol für das Vertrauen bedanken, insbesondere bei Präsident Walter Baumgartner, den Vize-Präsidenten Johann Krapf und Roberto Zanin, Geschäftsführer Dietmar Pfeifer und den Gesellschaftern des Vereins. In meinem Beruf ist eine solche Vertragsverlängerung etwas wirklich Bedeutendes, denn mir wurde soeben für weitere drei Jahre der Schlüssel zum sportlichen Projekt des Clubs anvertraut. All das erfüllt mich mit großer Freude. Deshalb möchte ich allen Mitarbeitern, Trainern und Spielern einen großen Dank aussprechen.“

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
Die Opta Facts in Hinblick auf das Heimspiel gegen Reggina
In Zusammenarbeit mit Opta präsentiert der FC Südtirol die interessantesten Zahlen und Fakten zur nächsten Meisterschaftsbegegnung
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
FCS-Reggina, es pfeift der internationale Schiedsrichter Fabbri
Der aus Faenza stammende Referee hat in der diesjährigen Saison sechs Serie A-, vier Serie B- und drei internationale Begegnungen geleitet
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Tommaso D’Orazio verlässt den FC Südtirol
Der 32jährige Linksverteidiger wechselt auf Leihbasis zu Cosenza
AIC-Fortbildung im FCS Center
AIC-Fortbildung im FCS Center
Die Fußballergewerkschaft und die Lega Serie B sind mit dem FC Südtirol in die elfte Auflage des Projekts der dualen Karriere von Sportlern gestartet. In diesem Jahr finden die vorgesehenen Treffen bei sämtlichen Vereinen der zweiten Liga statt
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden