23.08.2019
Am Sonntag im Benelli-Stadion der Meisterschaftsauftakt
Vis Pesaro wurde im Jahr 1898 gegründet und ist somit einer der ältesten Fußballvereine Italiens. Der Club aus den Marken kehrte in der letztjährigen Saison – nach 13 Jahren im Amateurfußball – in die Serie C zurück. Vis Pesaro hielt sich in der Hinrunde konstant in den Playoff-Rängen auf, konnte in der zweiten Saisonhälfte jedoch nicht die starken Leistungen der ersten Monate bestätigen. Letztendlich beendeten Voltan & co. die Meisterschaft auf dem 15. Tabellenplatz.
Auf der Trainerbank der Weißroten gab es im Sommer einen Wechsel. Die Wahl des neuen Übungsleiters fiel auf den ehemaligen Modena-Coach (Serie B) Simone Pavan.
Vis Pesaro absolvierte in dieser Saison bereits zwei offizielle Matches, beide im Italienpokal der Serie C. Im ersten Spiel musste sich die Elf aus dem Marken Cesena mit 3 zu 1 geschlagen geben, während man in der zweiten Partie einen 1 zu 0-Sieg gegen Rimini feiern konnte. Der Sieg der Dreiergruppe, der den Aufstieg in die zweite Pokalrunde bedeutet, ging an den Favoriten Cesena.

Die Bisherigen Begegnungen.
Bisher gab es erst zwei Aufeinandertreffen zwischen Vis Pesaro und dem FCS und beide sind auf die letztjährige Meisterschaft zurückzuführen. Dank eines späten Treffers von Diop ging das Hinspiel im Drusus-Stadion (18. November 2018) an Vis Pesaro. Im Rückspiel revanchierten sich Tait & Co. für jene bittere Niederlage und nahmen aus dem Tonino Benelli-Stadion die vollen Punkte mit. Match-Winner der Partie war Gianluca Turchetta (0 zu 1).

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Paolo Bravo Gastredner beim Sportdirektor-Kurs der FIGC
Der Sportchef des FCS sprach im Technischen Zentrum von Coverciano über persönliche und richtunggebende Erfahrungen im eigenen Job
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Einvernehmliche Vertragsauflösung mit Mattia Sprocati
Der Angreifer wechselte im vergangenen Sommer zum FCS
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Rover: "Ich versuche immer meiner Bestes zu geben, unabhängig von der Position"
Der Torschütze zum 2:2 spricht in der Pressekonferenz über das Unentschieden gegen Ascoli
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Bisoli: "Wir haben zwei Mal einen Rückstand aufgeholt und anschließend versucht, das Match noch zu gewinnen"
Die Pressekonferenz des Trainers nach dem 2:2-Unentschieden gegen Ascoli
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden