22.10.2022
Im Rahmen des 10. Spieltags der Serie B holen die Weißroten gegen den Aufstiegsanwärter das siebte nützliche Resultat in Folge
Der beeindruckende Lauf des FC Südtirol geht weiter: im Rahmen des 10. Spieltags der Serie B 2022/23 siegen die Mannen unter der Leitung von Pierpaolo Bisoli mit 1:0 (1:0) gegen Parma Calcio, holen somit ihr siebtes positives Resultat in Serie – bei ganzen fünf Siegen und zwei Unentschieden – und bleiben unter dem neuen Trainer weiterhin ungeschlagen. Parma zeigt sich zwar feldüberlegen und hat mehr vom Spiel, der FCS zeigt sich defensiv jedoch geordnet und kommt – nach einer frühen taktischen Anpassung vonseiten Bisolis – dann auch besser in die Partie: als spielentscheidend erweist sich die Aktion aus der 29. Minute, als Nicolussi Caviglia einen zu kurz geratenen Klärversuch der Hintermannschaft Parmas annimmt, einen Haken schlägt, sich aus rund 22 Metern ein Herz fasst und äußerst sehenswert ins linke Kreuzeck zum 1:0 trifft. Die Gäste reagieren: Vazquez verlegt einen Freistoß zunächst knapp (32.), dann reagiert Poluzzi wenig später glänzend auf einen Kopfball der gegnerischen Nummer 10 nach Eckball von Ansaldi (39.). Nach dem Seitenwechsel macht Parma ordentlich Druck, ohne jedoch richtig gefährlich zu werden – der FCS kommt höchstens über einzelne Entlastungsangriffe zur Geltung, trotzdem bringen die Weißroten ihren Vorsprung zum Jubel der 5.114 Zuschauer im ausverkauften Drusus-Stadion über die Zeit und feiern enorm wichtige drei Punkte gegen den Aufstiegsanwärter aus Parma. Am nächsten Samstag, den 29. Oktober, treffen Kapitän Tait und Co. in Ferrara auf SPAL (Anstoß um 14 Uhr). 

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN

Nach zuletzt sechs Spielen ohne Niederlage – bei vier Siegen und zwei Unentschieden – und dem späten 2:1-Erfolg in Perugia kehrt der FC Südtirol ins heimische Drusus-Stadion zurück: im Rahmen des 10. Spieltags der Serie B treffen die Weißroten auf den Aufstiegsanwärter Parma Calcio, welcher am vergangenen Wochenende mit 2:0 gegen Reggina siegen konnte und im Klassement zwei Zähler vor dem FCS liegt.
Mister Pierpaolo Bisoli setzt auch heute auf ein 4-4-2-System: Poluzzi steht zwischen den Pfosten; in der Abwehr spielen Berra, Masiello, Zaro und D'Orazio; das Mittelfeld besteht aus De Col, Nicolussi Caviglia, Belardinelli und Tait; das Sturmduo bilden Mazzocchi & Odogwu.
Coach Fabio Pecchia stellt Parma in einem 4-2-3-1 auf: das Tor der Gäste hütet Chichizola; Oosterwolde, Valenti, Osorio und Del Prato bilden die defensive Viererkette; Sohm und Juric agieren auf der Doppel-Sechs; im offensiven Mittelfeld spielen Ansaldi, Vasquez, Benedyczak, als Unterstützung zur Sturmspitze Inglese. 

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Der Ball rollt im Bozner Drusus-Stadion, die Gastgeber haben angestoßen.
3. Nach einem Einwurf legt Odogwu für Tait ab, dieser zieht von rechts ab – Chichizola hält.
6. Juric dreht sich rechts in der Box und zieht mit links ab – sein Schuss geht links vorbei.
22. Inglese legt mit dem Rücken zum Tor für Vazquez ab, welcher mit links aus halbrechter Position in der Box schießt: Poluzzi ist zur Stelle und wehrt zur Ecke ab.
29. Der FCS trifft sehenswert und führt: Nicolussi Caviglia nimmt einen zu kurz geratenen Klärversuch der Hintermannschaft der Gäste an, schlägt einen Haken, fasst sich aus rund 22 Metern ein Herz und trifft sehenswert ins linke Kreuzeck zum 1:0. 
32. Die Reaktion der Gäste: Freistoß von der Strafraumgrenze für Parma, Kapitän Vazquez nimmt sich der Aufgabe an und legt seinen Linksschuss knapp rechts vorbei.
37. Oosterwolde versucht es direkt von der Strafraumgrenze – sein Schuss geht links vorbei.
39. Eckball von Ansaldi von rechts, Vazquez kommt im Zentrum aus kurzer Distanz zum Kopfball, doch Poluzzi reagiert glänzend und wehrt erneut zur Ecke ab.45 + 2. Halbzeit: der FCS führt zur Pause mit 1:0. 46. Parma hat zweimal gewechselt und angestoßen, der Ball rollt wieder im Drusus-Stadion.
55. Odogwu versucht es nach einem Entlastungsangriff der Weißroten von rechts in der Box selbst, kein Problem für Chichizola im Tor der Gäste.
67. Freistoß für Parma von der Strafraumgrenze: Vazquez legt den Schuss knapp links vorbei.
83. Der frisch eingewechselte Hainault mit dem Linksschuss – Poluzzi fängt den Ball sicher.
90 + 4. Schlusspfiff: der FCS bringt den Vorsprung über die Zeit und siegt mit 1:0 gegen Parma. 

FC SÜDTIROL – PARMA CALCIO 1:0 (1:0)
FC SÜDTIROL (4-4-2): Poluzzi; Berra (81. Davi), Masiello, Zaro, D’Orazio (27. Rover; 63. Curto); De Col, Nicolussi Caviglia, Tait (81. Casiraghi), Belardinelli (63. Schiavone); Mazzocchi, OdogwuAuf der Ersatzbank: Iacobucci, Vinetot, Crociata, Pompetti, Siega, Capone, CarrettaTrainer: Pierpaolo Bisoli 
PARMA (4-2-3-1): Chichizola; Oostewolde, Valenti, Osorio, Del Prato; Sohm (46. Bonny), Juric (81. Hainaut); Ansaldi (62. Charpentier), Vazquez, Benedyczak (46. Tutino); Inglese (70. Estevez)Auf der Ersatzbank: Corvi, Borriello, Balog, Coulibaly, Circati, Buayi-Kiala, SitsTrainer: Fabio Pecchia
SCHIEDSRICHTER: Matteo Gualtieri (Asti) | Assistenten: Mauro Galetto (Rovigo) & Gaetano Massara (Reggio Calabria) | Vierter Offizieller: Eugenio Scarpa (Collegno)
VAR: Eugenio Abbattista (Bari) | AVAR: Giovanni Baccini (Conegliano Veneto)
TOR: 1:0 Nicolussi Caviglia (29.)
ANMERKUNGEN: Regen bis kurz vor Spielbeginn, in 1. HZ bedeckter Himmel, in 2. HZ heiterer Himmel, Temp um 15°C, Rasen in gutem Zustand. 5.114 Zuschauer (ausverkauft).
Gelbe Karten: D’Orazio (FCS | 5.), Vazquez (PC | 13.), Berra (FCS | 67.)
Gelb-rote Karte: Oosterwolde (überhartes Einsteigen & taktisches Foul | 42. & 78.)
Eckenverhältnis: 0-11 (0-6)
Nachspielzeit: 2min + 4min



Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Masiello: "Auch heute haben wir etwas dazugelernt"
Der Abwehrspieler sprach in der Pressekonferenz über die Niederlage in Genua
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Bisoli: "In unserem besten Moment sind wir in Rückstand geraten"
Der FCS-Coach analysiert die 2:0-Niederlage gegen Genoa
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
FCS-Lauf endet in Genua – 0:2 im „Luigi Ferraris“
Die Weißroten unterliegen dem Serie A-Absteiger - erste Niederlage unter Mister Pierpaolo Bisoli
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Genoa - FC Südtirol: Das Aufgebot
Der Kader für das am Donnerstag stattfindende Gastspiel im Stadio "Luigi Ferraris"
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden