27.02.2022
Die Weißroten unterliegen im Rahmen des 29. Spieltags den Gastgebern im Stadio Leonardo Garilli mit 0:1 – als spielentscheidend erweist sich das Tor von Rabbi aus der 33. Minute
Im Rahmen des 29. Spieltags der Serie C (Kreis A), dem zehnten der Rückrunde, muss der FC Südtirol seine erste Niederlage einstecken: die Mannen von Mister Ivan Javorcic unterliegen Piacenza Calcio im Stadio „Leonardo Garilli“ mit 0:1 (0:1). Als spielentscheidend erweist sich der Treffer von Rabbi aus der 33. Spielminute, als dieser nach einer Parisi-Flanke Zaro und Poluzzi zuvorkommt und zum goldenen Tor des Abends einköpft. Die Gäste versuchen wiederholt, auf den Rückstand zu reagieren, schaffen es heute jedoch nicht, richtig gefährlich zu werden und den Ausgleich zu erzwingen. Für die Weißroten geht im 29. Spiel somit eine unvorstellbare Positivserie von 21 Siegen und sieben Unentschieden ohne Niederlage zu Ende.

MATCH PREVIEW: AUSGANGSLAGE, SPIELSYSTEME & AUFSTELLUNGEN
Der FC Südtirol gastiert nach dem 1:0-Erfolg im Mittwochabend-Derby gegen den AC Trient im Rahmen des 29. Spieltags der Serie C (Kreis A) im Stadio „Leonardo Garilli“ beim Tabellenneunten Piacenza Calcio, der zurzeit 35 Punkte auf dem Konto hat und seinerseits unter der Woche zuhause mit 0:2 gegen Triestina unterlag.
Coach Cristiano Scazzola präsentiert die Gastgeber in einem 4-4-2-System: vor Keeper Tintori bilden Nava, Marchi, Parisi und Giordano die defensive Viererkette; Castiglia, Suljic, Gonzi und Munari jene im Mittelfeld. Das Sturmduo besteht aus Dubickas und Rabbi.
Mister Ivan Javorcic vertraut auch heute auf sein bewährtes 4-3-2-1: vor Torhüter Poluzzi bilden Fabbri, Curto, Zaro und De Col die Viererkette in der Abwehr, Broh, Gatto und Tait agieren im Zentrum. Voltan und Rover unterstützen Stoßstürmer Odogwu.

LIVE MATCH: TORE, HIGHLIGHTS & NENNENSWERTE AKTIONEN
1. Anstoß im Stadio “Leonardo Garilli”: der FCS führt den Ball.
13. Nach einem Voltan-Corner von rechts köpft Zaro im Zentrum knapp am Tor vorbei.
21. Voltan schlägt einen giftigen Freistoß vor das Tor der Gastgeber, jedoch schafft es kein FCS-Spieler, den Ball ins Tor zu lenken, weshalb dieser ins Toraus rollt.
24. Dubickas zieht davon, flankt in die Mitte, wo Munari seinen Volleyschuss zu hoch ansetzt.
33. Der FCS gerät in Rückstand: nach einem Freistoß für die Gastgeber flankt Parisi ins Zentrum, wo Rabbi Zaro und Poluzzi zuvorkommt und zum 1:0 für Piacenza einköpft.
45. Rover wird von Tait angespielt, er zieht in die Mitte und schießt – jedoch vorbei.
45 + 1. Fabbri mit dem Ballgewinn in der gegnerischen Hälfte, er legt auf Voltan ab, der mit seinem Rechtsschuss das lange Eck anvisiert: Tintori wehrt zur Ecke ab.
45 + 1. Diese wird nicht mehr ausgeführt, der Unparteiische pfeift zur Halbzeit.

46. Anpfiff zur zweiten Hälfte, die Gastgeber sind am Ball. Der FCS hat offensiv gewechselt.
55. Schuss aus der Drehung vom eingewechselten De Marchi – über das Tor der Gastgeber.
64. Suljic rückt mit dem Ball am Fuß über das Zentrum auf, er kommt bis zur Strafraumgrenze und zieht mit rechts ab: sein Schuss geht über das Tor von Poluzzi.
90 + 1. Hereingabe von De Col auf den Kopf von Tait – Tintori hält sicher.
90 + 4. Schlusspfiff: der FCS muss sich Piacenza mit 0:1 geschlagen geben.
FCS erleidet in Piacenza erste Saisonniederlage
PIACENZA CALCIO – FC SÜDTIROL 1:0 (1:0)
PIACENZA CALCIO (4-4-2):
Tintori; Nava, Marchi, Parisi, Giordano; Castiglia, Suljic, Gonzi, Munari (89. Rillo); Dubickas (77. Rossi), Rabbi (63. Raicevic)
Auf der Ersatzbank: Pratelli, Galletti, Tafa, Lamesta, Bobb, Marino, Armini, Ruiz Giraldo
Trainer: Cristiano Scazzola
FC SÜDTIROL (4-3-2-1): Poluzzi; Fabbri (74. Fischnaller), Curto, Zaro, De Col; Broh, Gatto (46. Galuppini), Tait; Voltan (58. H’Maidat), Rover; Odogwu (46. De Marchi)
Auf der Ersatzbank: Meli, Dregan, Malomo, Fink, Eklu, Moscati, Heinz
Trainer: Ivan Javorcic
SCHIEDSRICHTER: Michele Di Cairano (Ariano Irpino) | Die Assistenten: Tiziana Trasciatti (Foligno) & Francesco Valente (Rom-2) | Vierter Offizieller: Mauro Gangi (Enna)
TOR: 1:0 Rabbi (33.)
ANMERKUNGEN: heiterer Nachmittag, Temperaturen um 9/10°C, Rasen in gutem Zustand.
Wie in allen Fußballligen Italiens wurde auch die Partie im Stadio Leonardo Garilli mit fünf Minuten Verspätung angepfiffen, um gegen den Krieg in der Ukraine ein Zeichen zu setzen.
Gelbe Karten: Rabbi (PC | 21.), Gatto (FCS | 42.), Giordano (PC | 59.), Raicevic (PC | 80.), Nava (PC | 90.)
Eckenverhältnis: 2-2 (2-2)
Nachspielzeit: 1min + 4min

Weitere Inhalte
Könnte dich auch interessieren
Casiraghi ist der „Putzer“ Spieler des Monats April-Mai
Casiraghi ist der „Putzer“ Spieler des Monats April-Mai
Der Offensivkünstler leistete mit seinem Doppelpack in Triest einen enormen Beitrag zum ersten, historischen Aufstieg in die Serie B
Trainingslager mit Hauptquartier „Hotel Schneeberg“
Trainingslager mit Hauptquartier „Hotel Schneeberg“
Das Sommertrainingslager der FCS-Profimannschaft findet vom 10. bis zum 22. Juli im Ridnauntal statt, wobei das Team erneut im qualitativ hochwertigen Hotel Schneeberg der Familie Kruselbruger untergebracht ist
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Giacomo Poluzzi als „Putzer“ Spieler des Monats ausgezeichnet
Die vom Schabser Hotel/Restaurant gesponserte Trophäe wurde dem erfahrenen Torhüter vor Beginn des Supercup-Matches gegen Modena überreicht
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Modena sichert sich Super-Cup bei Fink-Abschied
Die Weißroten unterliegen den Gialloblù vor heimischem Publikum nach 96 unterhaltsamen Minuten mit 0:2 und müssen den Gästen somit den Supercup der Serie C überlassen – emotionaler letzter Einsatz von Kapitän Hannes Fink, der gebührend verabschiedet wird – anschließend Feierlichkeiten auf dem Waltherplatz zum historischen Aufstieg in die Serie B
FCS-Newsletter abonnieren
Immer wissen was in der Welt des FCS passiert!
 
 
 
Anmelden
 
 
Wir verwenden Cookies für die beste Nutzererfahrung. Es werden Cookies von Dritten eingesetzt, um Ihnen personalisierte Werbung anzuzeigen. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Speicherung von Cookies auf Ihrem Gerät zu. Informationen zu Cookies und ihrer Deaktivierung finden Sie hier.